Kate Winslet: Mit neuer Frisur auf der Vogue!

Schauspielerin Kate Winslet zeigt sich mit kurzen platinblonden Haaren in der britischen Vogue. Ein neuer Haarschnitt steht meist für einen neuen Lebensabschnitt…

Kate Winslet: Neue Frisur - neuer Lebensabschnitt?

Kate Winslet tritt selbstbewusst in der
aktuellen Ausgabe der britischen Vogue auf.

In der April-Ausgabe der britischen Vogue zeigt sich Kate Winslet mit einem neuen, extremen Look: kurze, platinblonde Haare! In dem zusätzlichen Interview spricht die Schauspielerin über ihre kürzliche Trennung von Sam Mendes, sowie ihren Paris-Aufenthalt für den Roman Polanski-Film „God of Carnage“. Die 35-jährige mit den weiblichen Kurven spricht außerdem offen über ihren Körper und ihr Verhältnis zum Sport.

„Ich war sehr viel voluminöser, als ich jünger war,“ erklärt Kate Winslet in der Vogue. Sie empfinde es als wichtig, ihren Körper zu verteidigen und dazu zu stehen, aber heutzutage würde sie trotzdem nicht mehr darüber sprechen. Sie verrät aber dennoch, was sie tut, um sich fit zu halten. Sie mache Pilates und gehe regelmäßig joggen und dass mache ihr Spaß, auch wenn si, nach eigener Einschätzung nicht besonders gut darin ist.

Hauptsächlich halten Kate Winslet jedoch ihre Kinder jung und fit. Von ihrer kürzlichen Scheidung von Sam Mendes, über deren Gründe sie aus Respekt vor ihren Kindern nicht reden will, sieht die Schauspielerin nur noch die positiven Seiten: „Ich bin dabei ein neues Kapitel meines Erwachsenenlebens zu beginnen. Und ich bin Single. Und das macht mir überhaupt keine Angst.“

Bildquelle: VOGUE

Hat dir der Artikel gefallen?
0
0

Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?