Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Das haben alle Disney-Bösewichte gemeinsam

Hmm, stimmt!

Das haben alle Disney-Bösewichte gemeinsam

Na gut, die meisten dürfte es nicht gerade überraschen, dass Disney-Filme nach einigen sehr festen Mustern funktionieren. Wir wissen bereits, dass (und auch den traurigen Grund wieso) der Held oder die Heldin oftmals ohne ein oder beide Elternteile auskommen muss und natürlich auch, dass das Gute am Ende immer siegt. Aber ist dir diese Sache, die (fast) alle Bösewichte gemeinsam haben, schonmal aufgefallen?

Nein, wir meinen nicht ihre abgrundtief böse Persönlichkeit und auch nicht, dass sie (zumindest im englischsprachigen Original) oft einen britischen Akzent haben. Dennoch dürfte einigen aufmerksamen Zuschauern aufgefallen sein, dass der Abgang der Schurken wirklich sehr häufig mit Fallen zu tun hat.

Fällt (höhö) es dir gerade wie Schuppen von den Augen? Scar: Stürzt beim Versuch Simba zu töten in eine Felsschlucht, in der die rachsüchtigen Hyänen bereits auf ihn warten. Gaston: Greift das Biest ein letztes Mal von hinten an und wird, als dieses sich voller Schmerzen windet, vom Dach des Schlosses geworfen. Die böse Königin bei „Schneewittchen“, Frollo im „Glöckner von Notre Dame“, Mutter Gothel in „Rapunzel“, Charles Muntz in „Oben“… Sie alle fallen in ihren Tod.

Zwei Gründe für das Fallen

Wenn ein so klares Muster in Filmen oder Serien beobachtet werden kann, spricht man auch von einem Tropus. Doch wie kommt es, dass Bösewichte in Disney-Filmen ihr Ende häufig durch das Fallen in einen Abgrund, eine Schlucht, ins Wasser oder Feuer finden? Dafür gibt es zwei sehr logische Gründe. Einerseits stellt Disney so sicher, dass der Held oder die Heldin nicht selbst für den Tod des Gegners verantwortlich ist – schließlich sind sie alle gute Menschen, die auch den Feind nicht töten würden. Dies wird oft dadurch verstärkt, dass (wie in den Beispielen oben deutlich wird) der Schurke selbst meist vor dem Sturz noch ein letztes Mal versucht, den Helden umzubringen. Der zweite Grund ist, dass man so nicht explizit den Tod des Bösewichts zeigen muss (schließlich schauen auch viele Kinder die Filme), aber trotzdem sehr deutlich wird, dass er oder sie es unmöglich überlebt haben kann.

So versucht Disney also, seine unschuldigen, jungen Zuschauer zu schützen. Doch wusstest du, dass sich auch ganz schön schmutzige Anspielungen in den Zeichentrickfilmen verstecken?

Bildquelle: Disney

Was denkst Du?

Meine empfehlung für dich

Galerien

Lies auch

Teste dich