Hangover

Hangover

Hangover

Hangover Kinoplakat

“Hangover” ist die neue Komödie von Todd
Phillips

Hangover von Regisseur Todd Phillips handelt von einem durchgeknallten Junggesellenabschied in Las Vegas, der alle Beteiligten von einer absurden Situation in die nächste schlittern lässt. Klingt eigentlich ganz nach einem abgenudelten Klischee-Streifen über Männer, die nicht erwachsen werden wollen, ist aber die US-Komödien-Sensation des Jahres und zum Umfallen witzig.

Eigentlich spricht nicht besonders viel für den Erfolg von Hangover von Regisseur Todd Phillips (Road Trip, Starsky und Hutch). Eine allenfalls zweitklassige Besetzung, ein relativ kleines Budget von 30 Millionen Dollar und eine Geschichte, die nach schlechten Gags riecht: Trotzdem hat sich der Film in den USA vom echten Geheimtipp zur Sommerkomödie des Jahres entwickelt. Das hat auch einen Grund: Hangover ist das Lustigste, was Hollywood in den letzten Jahren hervorgebracht hat und wirklich zum Brüllen komisch. Damit ist der Streifen auf dem besten Weg zum Kultfilm.

Der Inhalt von Hangover

Eigentlich ist der Inhalt von Hangover schnell erzählt: Vier große Jungs fahren nach Las Vegas, um einen Junggesellenabschied zu feiern. Mit seinen zwei besten Kumpels Phil (Bradley Cooper) und Stu (Ed Helms) und seinem zukünftigen Schwager Alan (Zach Galifianakis) macht sich Bräutigam Doug (Justin Bartha) kurz vor seiner Hochzeit auf den Weg in die Spielermetropole, um seinen Abschied aus dem Junggesellendasein gebührend zu feiern.

Phil, Stu und Alan wachen am nächsten Morgen in der völlig verwüsteten 4000-Dollar-Hotelsuite auf, aber der Bräutigam ist auf mysteriöse Weise verschwunden. Im Bad lauert ein ausgewachsener Tiger und in einer Ecke des Raumes hat es sich ein quietschfideles fremdes Baby bequem gemacht. Was ist da nur passiert? Das schlimmste an der Situation ist aber, dass die drei sich nicht mehr an die Ereignisse der letzten Nacht erinnern können: Sie haben alle einen kompletten Filmriss und den Kater ihres Lebens.

Damit die Hochzeit am nächsten Tag aber trotzdem stattfinden kann, machen sich die drei auf die Suche nach dem Bräutigam und verfolgen die Spuren der Verwüstung, die sie in der letzten Nacht hinterlassen haben. Auf ihrer aberwitzigen Suche trifft das Trio nicht nur auf die Prostituierte Jade (Heather Graham), die der eigentlich schon verlobte Doug im Suff geehelicht hat, sondern auch auf einen mies gelaunten Mike Tyson (der sich selbst spielt) und den nackten Chinesen Mr. Chow (großartig: Ken Jeong), der sie wie eine Furie aus dem Kofferraum ihres Autos anspringt. Aber was hat es mit dem Baby, dem Huhn und dem Polizeiauto auf sich? Und vor allem: Wo ist der Bräutigam? Fragen über Fragen, die die drei Freunde schnell beantworten müssen, wenn die Hochzeit nicht platzen soll.

Szenenbild aus Hangover

Die vier Freunde stoßen in “Hangover” auf den Junggesellen-
abschied an

Unser Fazit zu Hangover

Todd Phillips liefert nach Road Trip, Starsky und Hutch und Old School mit Hangover sein Meisterstück ab. Der Regisseur, der für abgefahrene Komödien ja bekannt ist, übertrifft sich mit seinem neuen Geniestreich selbst. Der Film hält sein hohes Tempo über seine gesamte Länge und ist dabei unglaublich witzig. Außerdem ist er keineswegs so schlicht angelegt, wie die Story vielleicht vermuten ließe. Episodenhaft angelegt, kann sich der Zuschauer vor aberwitzigen Wendungen im Film kaum retten. Politisch meist hochgradig unkorrekt, ist Hangover keine Teenie-Komödie und sprüht nur so vor derben Gags, die aber nur selten unter die Gürtellinie gehen.

Auch die Schauspielerriege ist treffsicher gewählt: Obwohl das Hauptdarsteller-Quartett schon seit längerem im Geschäft ist, sind die Gesichter beim Publikum noch nicht verbraucht und damit sicher bald ganz oben in Hollywood. Das wird uns besonders beim schnuckeligen Bradley Cooper besonders freuen. Lange müssen wir nicht auf eine Leinwand-Rückkehr des smarten Beaus warten, denn das Sequel zu Hangover, Hangover 2, ist bereits angekündigt.

Fazit: 4 von 5 Erdbeeren

Bildquelle: Warner Bros. Entertainment GmbH


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?