Hilde - Heike Makatsch spielt Hildegard Knef

„Für mich soll’s rote Rosen regnen…“ – diese Zeilen haben Hildegard Knef berühmt gemacht. Als sie ihre Lieder 1966 auf dem Höhepunkt ihrer Karriere in der Berliner Philharmonie zum Besten gibt, hat sie schon einige Höhen und Tiefen hinter sich gebracht. Hilde – der Film über ihr Leben – ist beeindruckend und aufregend. Auch wer Hildegard Knef vorher nicht oder nur entfernt kannte, wird in diesem Film seine Freude haben. Hilde ist ein Film voller Emotionen, Charme und beeindruckenden Schauspielern.

Heike Makatsch als Hildegard Knef in dem neuen Kinofilm Hilde

Heike Makatsch spielt Hildegard Knef in ihrem neuen Film “Hilde”

Heike Makatsch, einstige VIVA-Moderatorin, spielt Hilde – DIE deutsche Ikone der 1950er und 60er. Mit dieser Rolle hat sie ein schweres Erbe angetreten, denn die Knef lässt sich nicht einfach so nachahmen. Dafür war Hildegard Knef einfach zu facettenreich! „Einer Figur gerecht zu werden, von der viele Menschen schon ein starkes Bild haben […] das ist schon eine Herausforderung“, verrät die 37-jährige. Um ihre Darstellung der Hilde noch authentischer wirken zu lassen, setzte sie sich mit Bildmaterial und Talkshow-Mitschnitten der Knef auseinander, sprach mit dem ersten Ehemann der Schauspielerin und las unzählige Bücher über die Ikone. Außerdem gibt Heike zu, „sogar Schauspielunterricht genommen“ zu haben.

Das alles hat sich gelohnt. Heike Makatsch überzeugt und sogar die von ihr eingesungenen Chansons erinnern an die Knef. Auch die Story ist mitreißend, obwohl der Zuschauer nur einen Einblick in die Jahre 1943 bis 1966 im Leben der Knef erhält. Doch genau in diese Zeitspanne fallen die wichtigsten Momente ihres Lebens.

Heike Makatsch in einem schwarzen Pailettenkleid in dem Kinofilm Hilde

Heike Makatsch in einem schwarzen Pailettenkleid in dem Kinofilm Hilde

Berlin, 1943: Eine junge, ehrgeizige Hilde stellt sich bei der Produktionsfirma UFA vor. Ihr Traum ist es, Schauspielerin zu werden. Sie glaubt an sich, und sogar Propaganda-Minister Goebbels ist begeistert von der jungen Nachwuchs-Darstellerin. Schon kurz nach ihrer Aufnahme in die Schauspielschule verliebt sie sich in den einflussreichen Filmemacher Ewald von Demandowsky. Als Berlin unter Beschuss steht und Demandowsky in den Volkssturm gerufen wird, lässt sich die junge Hilde nicht von ihrer Liebe trennen. Als Mann verkleidet kämpft sie an der Front, wird gefangen genommen, von ihrem Liebsten getrennt und schafft es auf wunderbare Weise, aus der Gefangenschaft zu entkommen.

Nach dem Krieg erhält sie ein Engagement beim Theater und tritt als Sängerin auf. Schließlich wird die aufstrebende Künstlerin von einem erfolgreichen Produzenten entdeckt und bekommt die Chance, in den USA als Schauspielerin bekannt zu werden.

Mehr wird nicht verraten – wir können Euch nur ans Herz legen, Hilde selbst anzuschauen. Heike Makatsch geht in ihrer Rolle auf. Durch ihre rauchige Stimme, die Gestik und Mimik, die originalgetreuen Kostüme und Stylings und durch die Berliner Schnauze gibt sie fast eins zu eins ein Abbild der Ikone. Doch sie allein ist einen Besuch wert.

Und wie gesagt – auch wer zuvor noch nie den Namen Hildegard Knef gehört hat, kann der Story ohne weiteres folgen und wird gleich in ihren Bann gezogen. Liebesgeschichte, Kriegsdrama, Hollywood-Blockbuster, Schnulzenfilm… Hilde ist alles auf einmal.

Fazit: 5 von 5 Erdbeeren

Start: 12.03.2009
Bildquelle: Warner Pictures

Das hätten wir fast vergessen: Wer die Chansons der Sängerin mag, oder durch den Film auf den Geschmack gekommen ist, der sollte auch mal im Musikladen vorbeischauen. Die Alben Hilde – das Beste von Hildegard Knef und Hilde – Heike Makatsch singt Hildegard Knef sind soeben erschienen und enthalten die besten Songs der Sängerin.


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?

  • NanuNanny am 20.03.2009 um 12:21 Uhr

    Heike Makatsch hat das auf jeden Fall gerockt! Klasse Streifen!

    Antworten
  • TequilaLady am 20.03.2009 um 10:04 Uhr

    Will ich auf jeden fall sehen... Ich finde Heike Makatsch ist eine der besten deutschen Schauspielerinnen

    Antworten