Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Regiedebüt von Moritz Bleibtreu

Kinostart von Cortex: „Sind Sie schon mal im Traum gestorben, Herr Bleibtreu?“

Kinostart von Cortex: „Sind Sie schon mal im Traum gestorben, Herr Bleibtreu?“

Es ist sein Regiedebüt! Und keine leichte Kost! Ende Oktober kommt Moritz Bleibtreus Thriller „Cortex“ in die deutschen Kinos. Ein Film, in dem es um die Vermischung von Traum und Realität geht. Wir haben die Schauspieler Moritz Bleibtreu und Jannis Niewöhner zum Interview in Berlin getroffen. Und wollten von ihnen wissen: „Sind Sie schon mal im Traum gestorben?

Kann man eigentlich im Traum sterben? Oder wird man immer wach, bevor man stirbt? Mit diesen Fragen und warum es wichtig ist, sich selbst im Leben zu finden, befasst sich der Kinofilm „Cortex“:

Das passiert in Cortex

Hagen (Moritz Bleibtreu) entwickelt von dem einen auf den anderen Tag verstörende Albträume, die so stark sind, dass er nicht mehr zwischen Traum und Realität unterscheiden kann. Sein ganzes Leben gerät aus den Fugen. Sein Zustand wirkt sich auch auf seine Beziehung zu seiner Frau Karoline (Nadja Uhl) aus. Die Ehe ist eh schon angeschlagen, Karoline leidet fortan noch mehr unter Hagens Verhalten. Und auch seine Tochter versteht die Welt nicht mehr, fragt sich, was mit ihrem Vater los ist.

Karoline wagt einen Seitensprung mit dem Kleinkriminellen Niko (Jannis Niewöhner). Doch das bringt Hagens Gleichgewicht noch mehr außer Kontrolle. Beide Männer geraten in verstörende Situationen, sie glauben, den Verstand zu verlieren. Es scheint, als sei eine nicht enden wollende Spirale aus Wirklichkeit und Traum in Gang gesetzt.

Verlieren sich und ihre Liebe: Karoline (Nadja Uhl) und Hagen (Moritz Bleibtreu)

Keine seichte Unterhaltung

Und genau so fühlt es sich auch für den Zuschauer an. Cortex ist ein Film, der mit Verwirrungen spielt. Wer also nicht auf der Suche nach seichter, deutscher Unterhaltung à la Til Schweiger ist, der sollte sich ihn unbedingt anschauen. Denn eins können wir versprechen: Niemand wird nach diesem Film aus dem Kino gehen, ohne sich noch tagelang danach den Kopf zu zerbrechen. „Cortex“ überrascht, ist düster, lässt viele Fragen offen und regt zum Nachdenken über das Leben an. 

Und genau das ist gewollt, wie uns Moritz Bleibtreu im Interview verraten hat: Der Film soll eben überraschen. Welche Albträume die Schauspieler Jannis Niewöhner und Moritz Bleibtreu heute noch beschäftigen und warum langjährige Paare ihrer Meinung nach zu oft in der Vergangenheit leben, erfährst du im Video ...

Du bist super gespannt auf Bleibtreus Regiedebüt und möchtest dir „Cortex“ unbedingt anschauen? Kinostart ist am 22. Oktober. Nimm dir unbedingt einen Freund oder eine Freundin mit ins Kino. Denn du wirst danach viel Gesprächsbedarf haben! 

Die kalte Jahreszeit steht vor der Tür und du brauchst etwas für dein Gemüt? Hier 14 Gute-Laune-Filme, die dich sofort aufmuntern.

14 Gute-Laune-Filme, die dich jetzt aufmuntern

14 Gute-Laune-Filme, die dich jetzt aufmuntern
BILDERSTRECKE STARTEN (15 BILDER)

 

Bildquelle:

Getty Images / Carlos Alvarez, Warner Bros. Entertainment

Hat Dir "Kinostart von Cortex: „Sind Sie schon mal im Traum gestorben, Herr Bleibtreu?“" gefallen? Dann schreib uns einen Kommentar oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.

Was denkst Du?

Galerien

Lies auch

Teste dich