Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. desired
  2. Stars & Entertainment
  3. Kino & Film
  4. Nia Vardalos: Frauen müssen zusammenhalten

Big Fat Greek Wedding

Nia Vardalos: Frauen müssen zusammenhalten

Am 24.03.2016 startet „My Big Fat Greek Wedding 2“ in den deutschen Kinos. Der erste Teil der Komödie rund um eine griechische Großfamilie feierte einen riesigen Erfolg und auch seine Fortsetzung verspricht beste Unterhaltung. Nia Vardalos spielt die Hauptrolle der Toula Portokalos und hat zudem die Drehbücher zu beiden Filmen geschrieben. Im Interview mit der Variety betont Vardalos, wie wichtig es ist, dass Frauen zusammenhalten.

Nia Vardalos, 1962 geboren in Kanada, ist Autorin, Schauspielerin, Mutter und Ehefrau. Gemeinsam mit ihrem Ehemann Ian Gomez (auch der Ehemann von Nia Vardalos‘ Rolle Toula in „My Big Fat Greek Wedding“ heißt Ian) hat sie eine Tochter. Die Schauspielerin ist somit eine wahre Power-Frau und schafft es, Privatleben und Karriere unter einen Hut zu bringen.

Die Handlung von „My Big Fat Greek Wedding“ entwickelt sich mit den Zuschauern

Im ersten Teil von „My Big Fat Greek Wedding“ geht es noch um Toulas Schritte in die Unabhängigkeit von ihrer Familie und um ihre Heirat mit einem Nicht-Griechen, die vor allem ihr Vater zunächst nicht akzeptieren will. In der Fortsetzung ist Toula nun einige Jahre älter und so haben sich auch die Themen verändert, die sie beschäftigen. Das ist praktisch, denn auch die Zuschauerinnen von damals sind älter geworden und können sich in der aktuellen Handlung wieder erkennen. In „My Big Fat Greek Wedding 2“ schlägt sich Toula nun also im Umfeld ihrer chaotischen griechischen Großfamilie mit ihrer heranwachsenden, pubertierenden Tochter herum und den Eigenarten ihrer alternden Eltern. Nebenbei müssen sie und ihr Ehemann Ian noch genug Zeit dafür finden, einander als Liebespaar gerecht zu werden.

My Big Fat Greek Wedding 2 Nia Vardalos Elena Kampouris
Nia Vardalos und Filmtochter Elena Kampouris bei einer Presseveranstaltung zu „My Big Fat Greek Wedding 2“ in New York.

In der amerikanischen Variety erklärt Nia Vardalos, dass sie beim Schreiben des Drehbuches vor allem eines erreichen wollte: Ihr war es wichtig, ein Buch zu schreiben, was sämtliche Themen vereint, die Frauen beschäftigen. Vardalos wollte für alle Frauen schreiben: Für Mütter, Ehefrauen und Schwestern.

Starke Frauenrollen sind Nia Vardalos wichtig

Die Schauspielerin und Autorin hat sich in „My Big Fat Greek Wedding“ aus tiefster Überzeugung das Ziel gesetzt, starke Frauenrollen auftauchen zu lassen. So handelt sie, anstatt sich darüber zu beklagen, welche Rollen Frauen in Filmen zugeschrieben bekommen. Die Einstellung und starke Überzeugung Vardalos‘ scheint zumindest ihrer Tochter schon ein Vorbild zu sein. Diese hat das Kino verlassen und ihr Geld zurückverlangt, als sie „Die Boxtrolls“ gesehen hat. Der Grund: In dem Animationsfilm sind nicht genügend weibliche Figuren aufgetaucht. Mit dem erstatteten Geld, haben Mutter und Tochter sich dann Süßigkeiten gegönnt.

Erlebnisse wie diese stimmen Nia Vardalos zuversichtlich, dass die nächste Generation der Frauen selbstbewusst Veränderungen zu ihren Gunsten einfordern wird. Sie betont aber auch, dass Frauen sich dafür helfen und gegenseitig für Jobs einstellen müssen. Als nächstes wird die Schauspielerin im kommenden Jahr in der Serie „Graves“ zu sehen sein, auch wenn die Rolle von einem Mann geschrieben wurde.

Der Trailer zu „My Big Fat Greek Wedding 2“ mit Nia Vardalos:

Bildquelle: getty images/Dimitrios Kambouris

Du willst nichts mehr verpassen?
Dann folge uns auf: