Selbst ist die Braut

Selbst ist die Braut

Selbst ist die Braut

Sandra Bullock und Ryan Reynolds in
“Selbst ist die Braut”

Selbst ist die Braut von Regisseurin Anne Fletcher ist eine romantische Komödie, die zwar gut unterhält, aber leider mit allzu vielen abgenudelten Klischees spielt. Einzig das spritzige Zusammenspiel der Hauptdarsteller Sandra Bullock und sexy Ryan Reynolds rettet den Film vor dem Abdriften in die untere Mittelklasse.

Romantische Komödien sind nicht gerade das Spezialgebiet von Anne Fletcher, die eigentlich Choreografin und Tänzerin ist. Selbst ist die Braut ist Fletchers zweite Regiearbeit, und man muss sagen, dass er ihr zumindest besser gelungen ist, als ihr Erstlingswerk 27 Dresses. Wie jede andere romantische Komödie auch, ist Selbst ist die Braut ein witzig spritziger Film ohne zu viel Tiefgang: Also genau das richtige, wenn man sich mit seinem Liebsten im Sommer in die Kinosäle der Republik wagt.

Der Inhalt von Selbst ist die Braut

Sandra Bullock spielt die ehrgeizige New Yorker Verlagslektorin Margaret Tate. Die erfolgsverwöhnte Zicke macht es ihrer Umwelt nicht gerade leicht: Vor allem ihr Assistent Andrew Paxton (Ryan Reynolds, bekannt u.a. aus X-Men Origins: Wolverine) hat unter ihrer Ungeduld und ihren übertriebenen Ansprüchen zu leiden.

Alles läuft gut für Margaret, bis das amerikanische Visum der Kanadierin ausläuft. Die Behörden setzen ihr die Pistole auf die Brust: Wenn sie nicht schnellstmöglich einen amerikanischen Ehemann präsentieren kann, wird sie ausgewiesen. Hier fangen die Probleme dann richtig an: Natürlich ist es nicht leicht für die arbeitswütige Single-Frau Margaret, plötzlich einen Partner aus dem Hut zu zaubern, der auch noch bereit dazu ist, die Zicke zu heiraten.

Aus Verzweiflung erpresst sie ihren Assistenten Andrew, sich als ihr Verlobter auszugeben. Sie verspricht ihm, ihn zum Redakteur zu befördern, wenn er ihr Spiel mitspielt, und der aufstrebende Karrieremann willigt ein. Dass durch diese Entscheidung Margarets Leben völlig auf den Kopf gestellt wird, ahnt sie zu diesem Zeitpunkt natürlich noch nicht. Doch die Gefühlsachterbahn lässt nicht lange auf sich warten: Beim Antrittsbesuch bei Andrews schrulliger Familie in Alaska wird Margaret nicht nur äußerst überschwänglich empfangen, eine Überraschungshochzeit ist auch schon geplant. Doch damit nicht genug: Der gnadenlose Beamte von der Einwanderungsbehörde heftet sich an Margarets Fersen und wir müssen uns nicht lange fragen, ob sie ausgewiesen wird oder nicht.

Sandra Bullock bekniet Ryan Reynolds in “Selbst ist die Braut”,
ihn zu heiraten

Unser Fazit zu Selbst ist die Braut

Selbst ist die Braut ist eigentlich von vorne bis hinten vorhersehbar. Das liegt natürlich am Genre, aber auch hier gibt es feine Unterschiede. Gelacht wird ohne Zweifel häufig, aber die Gags sind alles andere als neu und es liegt allein am Zusammenspiel von Sandra Bullock und Ryan Reynolds, dass man bis zum Ende gern dabei bleibt. Hier stimmt die Chemie einfach: Die Schauspieler spielen sich die komödiantischen Steilpässe nur so zu und das Timing passt genau.

Die weiblichen Kinobesucher wird vor allem der knackige Körper von Ryan Reynolds reizen, der ohne Zweifel schön anzusehen ist. Ohne das, und ohne seine großartige Partnerin Sandra Bullock wäre der Film wirklich alles andere als sehenswert. Zum Glück hat Regisseurin Anne Fletcher zwei solch starke Zugpferde für die Produktion gewinnen können.

Unser Fazit: 3 von 5 Erdbeeren

Bildquelle: Walt Disney


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?