Storm Hunters

Tiefschwarze Wolken, ein unbegreiflicher Wirbelsturm und ein Unglück, dessen Ausmaß noch nicht abzusehen ist: Freunde des Katastrophenfilms dürfen sich auf den Start von „Storm Hunters“ freuen! Jede Menge Action und sensationelle Bilder machen den Kinobesuch zum Spektakel. Eine Gruppe Todesmutiger wagt es als selbsternannte Storm Hunters, sich den Tornados entgegenzustellen: Doch das Ausmaß des Unglücks ist noch viel größer als sie zunächst glauben.

Das Schauspiel von Naturgewalten übt seit jeher große Faszination auf Menschen aus. Die Unbändigkeit von Mutter Natur wirkt einerseits bedrohlich und ihre Zerstörungskraft sollte man nicht unterschätzen – und trotzdem ist sie vom sicheren Kinosessel aus interessant zu beobachten. Die Produzenten von Katastrophenfilmen haben wohl schon von allen möglichen Szenarien Gebrauch gemacht – ob Erdbeben, Überschwemmungen, Vulkanausbrüche, Meteoritenabstürze – und trotzdem bekommt das Publikum nicht genug von den allumfassenden Unglücken. Mit „Storm Hunters“ ist dieses Mal ein Tornado dabei, die Kinolandschaft aufzumischen. Der effektbetonte Action-Abenteuer-Spaß hat durchaus Potential, die Filmcharts „im Sturm“ zu erobern.

Storm Hunters neu im Kino

Storm Hunters jetzt im Kino

Die Storm Hunters riskieren ihr Leben

In der US-amerikanischen Kleinstadt Silvertown feiert ein Abschlussjahrgang gerade das Ende seiner Highschool-Zeit. Nichtsahnend sitzen die ehemaligen Schüler in Reih und Glied in ihrer festlichen Roben im Freien und warten auf die Übergabe der Zeugnisse. Während der Direktor eine Rede anstimmt, fängt es plötzlich an zu regnen. Was keiner ahnt: Bei diesen vereinzelten Tropfen wird es nicht bleiben. Innerhalb kürzester Zeit bricht ein noch nie zuvor dagewesener Sturm los, der sogar das Dach der Schule abdeckt. Eine Gruppe von vier selbsternannten „Storm Hunters“ versucht der Ursache auf den Grund zu gehen und jagt dem Sturm hinterher. Doch der eben erst wütetende und zerstörerische Wirbelsturm war erst der Anfang einer nun folgenden Serie von Stürmen mit katastrophalem Ausmaß: Eine regelrechte Tornadofront zieht auf und begräbt alles unter sich, was nicht niet und nagelfest ist. Um Filmaufnahmen des Tornado-Desasters zu bekommen, riskieren die Storm Hunters Donk, Reevis, Pete und Allison ihr Leben. Während um sie herum die Kleinstadt regelrecht auseinanderbricht, jagen sie den besten und spektakulärsten Aufnahmen hinterher.

Storm Hunters: Klassischer Katastrophenfilm mit frischen Ansätzen

Wer sich einen Katastrophenfilm anschauen will, weiß im Grunde genommen, was ihn erwartet: Im besten Fall ein sensationell inszeniertes Unglück mit enorme Bildergewalt und tapfere Menschen, mit denen man mitfiebert und die sich mutig der Katastrophe entgegenstellen. „Storm Hunters“ erfüllt genau diesen Anspruch. Die Story um die „Sturmjäger“ mag eventuell etwas dünn erscheinen und nicht gerade die ausgefeilteste sein, trotzdem handelt es sich bei dem neuesten Streifen von Steven Quale nicht um pure Effekthascherei. Vor allem der so genannte „Found Footage“ reiht sich mühelos in die Handlung ein und verleiht dem Streifen einen neuen Kniff. Das Filmmaterial, das von den Schauspielern selbst gedreht wurde, gibt dem Zuschauer einen gänzlich neuen Blick auf das Geschehen. So ist es nicht nur möglich, die Naturkatastrophe aus verschiedenen Blickwinkeln zu betrachten, die Szenen in „Storm Hunters“ bekommen dadurch auch einen viel realitätsgetreueren Anstrich als in vielen anderen computeranimierten Filmen. Zwar wirken die computergenerierten Tornados echt, aber durch das Found Footage hat Steven Quale dem Film einen frischen Ansatz verpasst. Anschauen lohnt sich!

„Storm Hunters“ wirbelt die Kinolandschaft auf und versetzt den Zuschauer in einen lebensecht wirkenden Katastrophenfilm. Wer Leinwand-Zerstörungsorgien liebt, ist in diesem Film gut aufgehoben! Wer eine tiefgründige Story erwartet, wird hingegen vermutlich weniger begeistert sein.


Für dich: Täglich die besten News & Tipps per WhatsApp

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Öffne WhatsApp mit Klick auf den Button und schicke die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als desired, um den Newsletter zu erhalten.
WhatsApp öffnen
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?

  • cocktailita am 21.08.2014 um 15:45 Uhr

    Ich wollte mir Storm Hunters am Wochenende mal anschauen, freue mich schon richtig! Danke für die Filmrezension - der Streifen wird bestimmt gut sein

    Antworten