Lena Meyer-Landrut und Stefan Raab arbeiten weiterhin zusammen

Ab dem 12. Oktober steht „Stardust“, das neue Album von Lena Meyer-Landrut, in den Plattenläden. Erstmals fungierte dabei nicht Stefan Raab als Produzent. Dies bedeute aber nicht, dass sie beruflich zu Stefan Raab auf Abstand gehen wolle, sagte Lena Meyer-Landrut nun in einem Interview. Stattdessen sei er weiterhin ein zentraler Begleiter ihrer Karriere.

Man könnte es als Emanzipation auffassen: In diesen Tagen bringt Lena Meyer-Landrut ein neues Album auf den Markt – ohne Stefan Raab.

Lena Meyer-Landrut geht neue Wege

Lena Meyer-Landrut trennt sich nicht von Stefan Raab

Gegenüber dem „Hamburger Abendblatt“ erteilte Lena Meyer-Landrut derartigen Spekulationen aber nun eine klare Absage. „Er hat zwar nicht an `Stardust` mitgeschrieben, aber das heißt nicht, dass ich mich von ihm emanzipieren musste. Für mich ist Stefan ein wichtiger Begleiter und Kritiker, und daher freut es mich sehr, dass ihm `Stardust` gefällt, auch wenn er es hier und da anders abgemischt hätte“, erklärt Lena Meyer-Landrut.

Lena Meyer-Landrut hat Stefan Raab viel zu verdanken

Stattdessen ist Lena Meyer-Landrut froh über ihre Entscheidung, Raabs Castingshow „Unser Star für Oslo“ 2009 den Vorzug vor anderen, vergleichbaren Formaten gegeben zu haben. „Ich bin froh, dass ich zu Stefan Raab gegangen bin und nicht zu `DSDS` oder `Popstars`. Das ist schon ein Unterschied.“ In ihrem neuen Album habe sie aber nun mehr persönliche Gefühle verarbeiten wollen, so Lena Meyer-Landrut weiter. Daher habe sie sich mit der neuen Platte auch etwas mehr Zeit gelassen und sich bei der Arbeit an dem orientiert, was sie selbst gut fände, und nicht daran, was die anderen gut fänden. „Dann ist es auch einfacher, mit Kritik umzugehen.“

Bald erscheint das neue Album von Lena Meyer-Landrut. Man darf gespannt sein, ob die eigene Arbeit Früchte trägt und sie ohne Stefan Raab einen neuen Sound entwickelt hat.

Bildquelle: © Getty Images / Andreas Rentz


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?