Michael Jackson: Schwester Rebbie noch immer verzweifelt

Michael Jacksons Schwester

Michael Jackson: Seine Schwester Rebbie
Jackson trauert noch immer

Die Schwester von Michael Jackson, Rebbie Jackson, vermisst ihren toten Bruder sehr. Bilder des Popstars lassen schmerzhafte Erinnerungen immer wieder aufleben.

Rebbie Jackson, die Schwester des verstorbenen Michael Jackson, vermisste ihren Bruder sofort, als sie die Oscar-Verleihung sah. Allen verstorbenen Promis aus Hollywood wurde hier eine letzte Ehre erwiesen und nochmals in Erinnerung gerufen. Als das Bild von Michael Jackson auf dem Bildschirm erschien, war Rebbie Jackson sehr verzweifelt.

In einem Interview mit dem „People“-Magazin spricht die Sängerin über ihre Sorgen. Es sei sehr hart für sie gewesen, als sie das Foto ihres toten Bruders gesehen habe, sie sei in Tränen ausgebrochen. Die 59-Jährige erzählt, dass sie Michael Jackson sehr vermisse. Auf einer Veranstaltung für Kinder in Not, nahm Rebbie Jackson die letzte Auszeichnung für ihren Bruder entgegen. Es handelte sich dabei um den Angel Award der „Children Uniting Nations“.

Nach der Verleihung brauchte Rebbie Jackson einige Momente, um ihre emotionale Stabilität wieder aufzubauen. Sie sei im Nachhinein immer noch sehr aufgewühlt. Aber es habe sie auch gefreut, den Preis für ihren Bruder entgegenzunehmen. Sie betont, dass Michael Jackson sehr kinderlieb gewesen sei.

Der Tod von Michael Jackson ist mittlerweile neun Monate her. Was mit den Hinterlassenschaften geschehen wird, weiß Rebbie Jackson noch nicht. Das stehe im Moment auch nicht im Mittelpunkt. Die Familie sei jetzt wichtiger. Rebbie Jackson schaut positiv in die Zukunft. Den Kindern von Michael Jackson gehe es gut

Bildquelle: gettyimages


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  1. Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  2. Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!

Was denkst du?