Adel Tawil: Lieder

Mit Songs wie „Vom selben Stern“, „So soll es bleiben“ und „Du erinnerst mich an Liebe“ eroberte Adel Tawil mit seiner Kombo „Ich + Ich“ die deutschen Charts. Jetzt wagt sich Adel Tawil alleine in die große weite Welt des Musikbusiness und veröffentlicht sein erstes Soloalbum „Lieder“. Doch kann Ich auch ohne Ich mit seiner Musik überzeugen?

Das Cover zu Adel Tawils Album „Lieder“

„Lieder“ – Das erste Soloalbum von Adel Tawil

Aus musikalischer Sicht ist Adel Tawil im deutschsprachigen Raum kein Unbekannter. Schon in den 90er Jahren machte der gebürtige Berliner seine ersten Schritte als Musiker und schaffte mit der Boyband „The Boyz“ sogar eine Top-Ten-Platzierung. Als sich die Gruppe im Jahr 2000 auflöste, orientierte sich Adel Tawil musikalisch vollkommen neu und gründete zusammen mit der Sängerin und Musikproduzentin Annette Humpe im Jahr 2004 das Musikprojekt „Ich + Ich“. Schon ihr erstes gemeinsames Album landete in Deutschland in den Top Ten. Die beiden Nachfolge-Platten setzen sich dann sogar für mehrere Wochen an die Chartspitze. Nach über acht Jahren gemeinsamer Erfolgsgeschichte hat sich Adel Tawil nun endlich dazu durchgerungen, seinen eigenen musikalischen Weg zu gehen und geht mit seinem ersten Soloalbum an den Start.

Adel Tawil: Seine Lieblingslieder

Die Platte von Adel Tawil trägt den viel sagenden Titel „Lieder“ und verdankt ihren Namen der gleichnamigen Single. In diesem Song zollt der sympathische Sänger seinen großen musikalischen Vorbildern Tribut. Jede Zeile hat einen ganz persönlichen Bezug zu den Liedern, die Adel Tawil in seiner Jugend bewegt haben. Manche Abschnitte setzen sich dabei ausschließlich aus Songtiteln oder auch Teilen der Lieder zusammen. Neben internationalen Stars wie Bob Dylan („wie ein rollender Stein“ – „Like A Rolling Stone“), Guns’n’Roses („Willkommen im Dschungel“ – „Welcome To The Jungle“) und Nirvana („Kurt Cobain sagte mir, ich soll kommen wie ich bin“ – „Come As You Are“) sind aber auch viele deutsche Künstler wie Rio Reiser, Herbert Grönemeyer und sogar seine eigene Band „The Boyz“ in dem Song vertreten. Auch seinem großen Idol Michael Jackson hat Adel Tawil eine Zeile in der Bridge der Single gewidmet: „Michael lässt mich nich` allein“ („You Are Not Alone“). Mit dem Song „Lieder“ ist Adel Tawil ein sehr persönlicher Hit mit Ohrwurmgarantie geglückt, der stark die Handschrift von „Ich + Ich“ trägt. Doch hat das erste Soloalbum von Adel Tawil noch mehr zu bieten?

Adel Tawil sieht in die Zukunft

Adel Tawil widmet sich seiner Solokarriere

Adel Tawil: Geht auch ganz neue Wege

So sehr die Single „Lieder“ auch an „Vom selben Stern“, „So soll es bleiben“ und „Du erinnerst mich an Liebe“ erinnert, so anders ist der Rest des Albums von Adel Tawil. Bereits mit dem Opener „Immer da“ schlägt Adel ungewohnt harte Klänge an. Der sonst so melodieorientierte Sänger von „Ich + Ich“ setzt hier überraschenderweise auf Sprechgesang. In dem darauf folgenden Track „Wenn du liebst“ mischen sich dann auch noch ziemlich fremd wirkende Klänge eines Synthesizers. Für eingefleischte Fans von Adel Tawil und Annette Humpe dürften diese neuen, härteren Töne erstmal ein kleiner Schock sein. Warum er diese neuen Wege gehen wollte, verriet der Sänger vor kurzem im Interview mit dem „Südkurier“. „Mir war klar, dass ich mich nicht vom ‚Ich + Ich’-Stil abgrenzen wollte, aber ich wusste auch, dass ich in den Texten wirklich die Hosen runterlassen musste“, gab der Sänger offen zu. Und genau dieser Unterschied ist auch in vielen Liedern zu spüren: Während in den Songs von „Ich + Ich“ oft die weibliche, gefühlvolle Interpretation seiner Projektpartnerin Annette Humpe dominierte, wählte Adel Tawil jetzt seinen persönlichen Weg, der über die Single „Lieder“ auch zu einigen interessanten Duetten führt.

Adel Tawil: Gleich mehrere Premieren

„Das ist das erste Mal überhaupt, dass mein Name auf einem Album steht. Früher konnte ich mich immer auch ein bisschen verstecken, jetzt bin ich allein verantwortlich“, verriet Adel Tawil der Zeitung, doch ganz alleine stand der sympathische Sänger nicht im Tonstudio. Bereits in der Vergangenheit lieh der Kopf von „Ich + Ich“ verschiedenen Rappern seine Stimme für den Refrain. Jetzt kamen gleich zwei Größen des Business zum ersten Mal zusammen, um Adel Tawil bei seinem Soloprojekt zu unterstützen: Keine Geringeren als Sido und Prinz Pi haben ihren Zwist beigelegt und übernahmen in dem Song „Aschenflug“ den Rappart. Diese interessante Kombination scheint ein Erfolgsgarant zu sein, schließlich steht „Aschenflug“ als zweite Singleauskopplung von Adel Tawil in den Startlöchern. Eine weitere Premiere versteckt sich außerdem hinter der Nummer „Graffiti Love“. Bei der steht hinter dem Sänger nämlich geballte Frauenpower: Seine „Ich + Ich“-Kollegin Annette und ihre Schwester Inga, deren Stimme vielen wahrscheinlich von „Zweiraumwohnung“ bekannt sein dürfte, standen zum ersten Mal seit vielen Jahren wieder gemeinsam im Tonstudio. Dies ist aber nicht der einzige Part, an dem Annette Humpe ihrem Kollegen unter die Arme griff. „Annette sagte anfangs: ‚Mach du erst mal!‘, aber irgendwann ist sie dann mit eingestiegen“, gab der Sänger gegenüber dem „Südkurier“ zu. Obwohl Adel Tawil stellenweise versucht, sich von seiner musikalischen Vergangenheit zu lösen, bleibt er dem Sound und seiner Kollegin an der einen oder anderen Stelle treu. Songs wie „Wenn Du liebst“, „Dunkelheit“ oder „Unter Wasser“ schlagen zum Beispiel sanfte Töne an, die den Hörer immer wieder an „Ich + Ich“ erinnern.

Funktioniert Adel Tawil auch solo? Definitiv ja! Sein erstes Alnum gehört musikalisch gesehen zwar nicht zu den größten Überraschungen in den deutschen Charts. Vor allem die erste Singleauskopplung „Lieder“ besticht mit eingängigem Text und einer Ohrwurm verdächtigen Melodie. Doch wer ein Album frei nach „Ich + Ich“ erwartet, wird sicher enttäuscht. Für alle unvoreingenommenen Hörer ist das Album „Lieder“ dagegen eine spannende Kombination aus deutschen Texten, härteren Klängen und interessanten Stimmen. Auf jeden Fall hörenswert!

Bildquelle: Promotion Werft


Für dich: Täglich die besten News & Tipps per WhatsApp

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Öffne WhatsApp mit Klick auf den Button und schicke die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als desired, um den Newsletter zu erhalten.
WhatsApp öffnen
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?

  • minimousey am 20.12.2013 um 16:27 Uhr

    ich mochte Adel Tawil schon bei Ich + Ich, aber Lieder ist auch sehr gelungen

    Antworten