Nina Moghaddam: Schluss mit DSDS-Magazin!

Nina Moghaddam wird anfangen müssen, sich beruflich neu zu orientieren. Ihr Backstagemagazin zur Mutter aller Castingshows, „Deutschland sucht den Superstar“, wird abgesetzt.

Nina Moghaddam wird diese Nachricht nicht gefreut haben. Seit 2006 lieferte die 32-jährige in ihrem Magazin spannende News und Backgroundstories zur RTL-Castingshow „Deutschland sucht den Superstar“.

Nina Moghaddam: DSDS Magazin wird abgesetzt

Nina Moghaddam muss sich einen neuen Job suchen

Im Rahmen ihrer Sendung besuchte sie unter anderem die Castingteilnehmer und ihre Familien zu Hause, interviewte sie kurz vor und nach den Auftritten und zeigte, wie der Alltag der Teilnehmer bei „Deutschland sucht den Superstar“ aussieht. Nina Moghaddam besuchte die Proben zur Show und schaute bei Vocalcoachings und Tanztrainings zu. Auf all dies wird der DSDS-Zuschauer in Zukunft verzichten müssen. „Im Zuge konzeptueller Änderungen bei DSDS wird es in der zehnten Staffel keine Backstage-Formate mehr geben“, bestätigte ein RTL-Sprecher.

Nina Moghaddam: An neuen Aufgaben wächst man

Über die berufliche Zukunft von Nina Moghaddam ist derzeit nichts bekannt. Auch der Kölner Fernsehsender RTL äußerte sich diesbezüglich nicht. Nina Moghaddam arbeitet seit über 10 Jahren als Moderatorin im Fernsehgeschäft. Ihre Karriere begann die Tochter persischer Eltern mit TV-Formaten für Kinder. Ob sie hierhin zurückkehren wird, sich neuen Themenfeldern widmen wird oder dem TV-Geschäft ganz abschwören wird, ist im Moment nicht klar.

Wir sind sicher, dass Nina Moghaddam mit ihrer offenen und sympathischen Art ihren Weg finden wird und hoffen, sie noch das ein oder andere Mal im Fernsehen bewundern zu dürfen.

Bildquelle: RTL / Andreas Friese


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?