Big Brother ist weltweit in 70 Ländern erfolgreich

Emotionen pur: Die Reality-Show Big Brother schafft es dank 24-Stunden-Kameraüberwachung wie kaum eine anderes TV-Format, die Zuschauer an den Gefühlen der Kandidaten teilhaben zu lassen. In elf Staffeln kann Big Brother auf viele unvergessliche, peinliche, intime und lustige Momente zurückblicken und brachte einigen Kandidaten sogar die große Liebe.

Big Brother: Die Reality-Show mit Kult-Charakter

Liebe, Peinlichkeiten und Intrigen: Big Brother ist die Mutter aller Reality-Shows und gibt ihren Zuschauern immer wieder das Gefühl, in allen Lebenslagen ganz nah an den Kandidaten dran zu sein. Das internationale Erfolgsformat wurde bereits in 70 Ländern ausgestrahlt und hatte seinen Start 1999 in den Niederlanden. In Deutschland liefen bisher elf Staffeln von Big Brother über die Fernsehbildschirme, die uns in die Schlaf-, Wohn- und Waschräume der Kandidaten mitnahmen und uns immer wieder mit jeder Menge Emotionen und spannenden Challenges überraschten.

Big Brother gewährt intime Einblicke

Privatsphäre? Gibt es bei Big Brother nicht! Durch die 24-stündige Kameraüberwachung bei Big Brother haben Geheimnisse und Versteckspiele im Big Brother Haus keine Chance. Ob Intim-Rasur, Pickelausdrücken oder nächtliches Fummeln – nichts bleibt den Kameras und den Blicken der Fans verborgen. Die Zuschauer von Big Brother sahen in elf Staffeln haufenweise nackte Körper, bebende Decken und kullernde Tränen. Big Brother punktet mit Authentizität und echten Gefühlen und hebt sich dadurch von vielen gescripteten Reality-Shows im deutschen Fernsehen ab.

Big Brother: Erste Kandidaten bis heute unvergessen

Am 1. März 2000 fiel der Startschuss für die erste deutsche Big Brother Staffel, die auf RTL II auf Sendung ging. Moderatorin Aleksandra Bechtel erinnert sich auch nach Jahren noch an die ersten Kandidaten von Big Brother. „Wenn ich an die erste Staffel denke, fallen mir spontan die vollbusige und laute Dachdeckerin Sabrina und natürlich Zlatko und Jürgen ein. Was dem Zuschauer bei ‚Big Brother‘ geboten wurde, war damals absolut neu und hat bis heute nichts von seinem hohen Unterhaltungswert verloren“, verriet die Blondine anlässlich des 10. Geburtstags von Big Brother. Und auch für die eingefleischten Fans von Big Brother dürften die ersten Kandidaten bis heute unvergessen sein.

Big Brother: Vom Kandidat zum Star!?

Die Big Brother Kandidaten Jürgen Milski und Alina Kurras sind genau wie Kader Loth oder Porno Klaus, auch heute noch fester Bestandteil der Fernseh-Landschaft. Manche von ihnen sind seit Jahren als Moderatoren tätig oder begegnen uns immer wieder in den Boulevardmagazinen der Republik. Jürgen tritt außerdem häufig als Schlagersänger am Ballermann auf. Leider ist es um viele andere ehemalige Stars von Big Brother, wie den tollpatschigen Zlatko Trpkovski oder den selbsternannten Nominator Christian Möllmann, still geworden.

Big Brother brachte die große Liebe

Big Brother führte zu Liebe und Intrigen vor laufenden Kameras und ließ für zwei Kandidaten sogar die Hochzeitsglocken läuten. Daniela und Karim lernten sich bei der zweiten Staffel von Big Brother kennen und schritten daraufhin vor den Altar. Der Italiener Giuseppe und Kandidatin Ginny aus der sechsten Staffel von Big Brother erfreuten die Zuschauer mit ihren ersten Annäherungsversuchen. Das frisch verliebte Pärchen küsste sich unter der Dusche und unter der Bettdecke. Am 25. April 2008 erblickte dann Nachwuchs der beiden Big Brother Stars das Licht der Welt. Die kleine Emilia ist das allererste deutsche Big Brother Baby.

Big Brother lockte Promis ins Haus

Verona Pooth gehörte zu den ersten Promis, die den Kandidaten von Big Brother einen Besuch abstatteten. Die Moderatorin mit dem „Blubb“ bestand jedoch auf ihr eigenes Dixi-Klo im Garten. Auch Box-Weltmeister Wladimir Klitschko erfreute die Kandidaten von Big Brother mit einem Überraschungs-Besuch, genau wie die US-Stars Joseph Jackson, Jermaine Jackson und Tariano Jackson. Selbst Politiker und Geistliche begaben sich in die eigentlich umstrittene Fernseh-Show Big Brother. So machten es sich auch der heutige Vizekanzler Guido Westerwelle und Kapuzinermönch Paulus Terwitte schon auf der Couch des Big Brother Hauses gemütlich.

Umstritten, aber trotzdem erfolgreich. Kaum eine Show außer Big Brother schafft es in Deutschland elf Staffeln lang über die Fernseh-Bildschirme zu flimmern. Wir sind gespannt, ob es eine zwölfte Runde Big Brother geben wird, bei der erneut Decken beben und Tränen kullern.