Weitere News über Bonnie Strange

Kesser Blick, bunte Haare, schrille Klamotten, viele Tattoos – so zeigt sich Bonnie Strange am liebsten in der Öffentlichkeit. Am 5. Juli 1986 wurde Bonnie Strange, die mit bürgerlichem Namen Jana Weilert heißt, im sibirischen Berdsk geboren. Im Alter von zwei Jahren kam sie mit ihrer Familie nach Deutschland, wo sie in Neuss aufwuchs.

Ein Multitalent vom Niederrhein

Nach dem Abschluss an einer Modeschule in Düsseldorf begann Bonnie Strange ihre Karriere als Model und eroberte die internationalen Laufstege von Athen bis Paris. Doch Bonnie Strange wäre nicht Bonnie Strange, wenn sie sich damit zufrieden geben würde. Ihre Welt ist die Mode und so hat sie sich inzwischen als Designerin, Fotografin, Moderatorin und Bloggerin einen Namen gemacht.

Schrill, bunt und ein bisschen durchgeknallt – So ist Bonnie Strange

Wenn sich Bonnie Strange auf die Jagd nach neuen Styles begibt, beginnt ihre Suche meist in einem Second-Hand-Shop in Berlin oder im Vintage-Mekka Paris. Labels sind ihr beim Shoppen nicht wichtig. Das It-Girl pimpt lieber günstige Klamotten mit coolen Accessoires, denn Trends sind vergänglich, wie sie selber sagt. Dabei schreckt sie auch nicht vor den wildesten Farb- und Musterkombinationen zurück. Hauptsache exzentrisch, denn wer nicht auffällt, wird auch nicht wahrgenommen. Passend zu ihrem Lebensmotto eröffnete sie ihr eigenes Modellabel samt dazugehöriger Boutique in Berlin. Und welcher Name hätte besser gepasst als „The Shit Shop“? Volltreffer!

Vom Laufsteg ins Fernsehen

Bonnie Strange liebt die Kamera und die Kamera liebt sie. So war es nur eine Frage der Zeit, bis sie ihren Weg ins deutsche Fernsehen findet. 2013 nahm sie an der VOX-Sendung „Promi Shopping Queen“ teil, wo sie ihrem Namen alle Ehre machte. „Sexy Dekolleté“ lautete das Motto, das sie auf ihre eigene Art und Weise interpretierte. Sie klebte sich die Nippel ab, zog sich eine Lederjacke über ihren nackten Oberkörper, ließ sich tätowieren und präsentierte sich so dem Mode-Experten Guido Maria Kretschmer. Zum Titel reichten das schräge Outfit und das Tattoo aber nicht. 2014 gab sie ihr Schauspieldebüt in der RTL-Serie „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“, wo sie in einer Gastrolle „Kitty Rocket“ verkörperte. Seit 2015 gehört sie zum Moderatoren-Team des ProSieben-Magazins „taff“.

Bonnies Privatleben: Eine Achterbahnfahrt

Auch privat bleibt es bei Bonnie Strange spannend. Durch ihre Beziehung zum Ochsenknecht-Sprössling Wilson Gonzalez wurde sie in Deutschland bekannt. Nach der Trennung im Jahr 2012 lernte sie 2013 den Mode-Blogger Carl Jakob Haupt kennen, den sie noch im selben Jahr in Las Vegas heiratete. Doch ebenso vergänglich wie die Mode ist bei Bonnie Strange scheinbar auch die Liebe. 2014 ließ sich das Paar nach nur drei Monaten wieder scheiden. Aktuell scheint sie – Gerüchten zufolge – eine Liaison mit dem DJ und Produzenten Psaiko.Dino zu haben.

Bonnie Strange wird uns auch in Zukunft mit außergewöhnlicher Mode und schrägen TV-Auftritten unterhalten, denn wo andere schreiend davonlaufen, fängt für sie der Spaß erst an. Und Spaß im Leben ist das beste Motto, was man haben kann.