Cynthia Nixon, die US-amerikanische Schauspielerin und Star der Erfolgsserie “Sex and the City”, wuch in New York City auf und besuchte dort die “Hunter College High School”, bevor sie ihr Studium im 1988 mit dem Bachelor in Englisch abschloss. Bereits mit 13 Jahren stand Cynthia Nixon erstmals für den Film “Kleine Biester” vor der Kamera. Beinahe gleichzeitig begann Cynthia Nixon ihre Karriere als Theaterschauspielerin am Broadway. Dem breiten Publikum wurde Cynthia Nixon jedoch erst als Anwältin Miranda Hobbes in der Fernsehserie “Sex and the City” bekannt. Neben mehreren Nominierungen für den Golden Globe erhielt Cynthia Nixon für ihre Darstellung in der Serie den begehrten Emmy Award. Nach dem Ende von “Sex and the City” setze Cynthia ihre Karriere als Film- und Theaterschauspielerin fort. Zuletzt konnte man Cynthia Nixon in dem Broadway-Stück Rabbit Hole sehen. Auch dafür erhielt die Schauspielerin eine Auszeichnung. 2005 erkrante Cynthia Nixon an Brustkrebs, den sie besiegen konnte. Mit ihren Tochter und ihrem Sohn lebt sie noch heute in New York City.