Weitere News über Daniel Brühl

Daniel Brühl hat sich mit Filmen wir Goodbye, Lenin! und Die fetten Jahre sind vorbei einen Namen gemacht und in die Riege erfolgreicher deutscher Schauspieler gestellt. Die Wurzeln des deutschen Schauspielers liegen in Spanien, wo er als Daniel César Martín Brühl González Domingo am 16. Juni 1978 geboren wurde. Durch seinen Vater, der als TV-Regisseur arbeitete, kam Daniel Brühl schon früh mit dem Film in Berührung und übernahm bereits im Kindesalter Rollen als Synchronsprecher beim WDR. Außerdem spielte er in der ARD-Vorabendserie Verbotene Liebe mit und feierte schließlich 2003 seinen nationalen Durchbruch mit ‘Goodbye, Lenin!’. Seine bisher größte internationale Rolle hatte Daniel Brühl als Fredrick Zoller in Quentin Tarantinos Nazi-Drama ‘Inglorious Basterds’.
Sein Privatleben hält Daniel Brühl so gut wie möglich von der Öffentlichkeit fern. Nach seiner Beziehung zu Schauspielkollegin Jessica Schwarz ist Brühl jetzt Single.