Weitere News über Das Supertalent

Diese Show kennt keine Limits: „Das Supertalent“ überzeugt jedes Jahr aufs Neue mit noch nie da gewesenen Performances. Zur besten Sendezeit liefern die Kandidaten von „Das Supertalent“ stets eine heiße Show: Feuerspucker, Tier-Dressuren, Akrobaten und Jongleure kämpfen um die Gunst des Millionenpublikums. „Das Supertalent“ ist die deutsche Version der Casting-Show „Britain’s Got Talent“, die Paul Potts zum weltweiten Superstar machte.

Verschluckte Golfbälle, Nacktmalerei und wahre Stimmgewalt – „Das Supertalent“ ist wohl die aufregendste aller Casting-Shows und bietet atemberaubendes, skandalöses und emotionales Entertainment auf höchstem Niveau. Die TV-Show mit Jury-Chef Dieter Bohlen überzeugt mit unvergleichlichen Performances, skurrilen Auftritten und zahlreichen Schock-Momenten. In den vergangenen fünf Staffeln von „Das Supertalent“ sahen wir viele Ausnahme-Talente, die auf der Bühne jonglierten, vollen Körpereinsatz brachten und das Publikum zum Staunen, Lachen und Weinen brachten. Bei „Das Supertalent“ muss definitiv mit allem gerechnet werden.

Die Jury von „Das Supertalent“

Die dreiköpfige Jury von „Das Supertalent“ wechselte in den vergangenen Staffeln stetig. Neben dem Sprüche klopfenden Chef der Jury, Dieter Bohlen, hatten unter anderem Schauspielerin Ruth Moschner, der sensible Laufstegtrainer Bruce Darnell, Sonnenschein Sylvie van der Vaart und das temperamentvolle Energiebündel Motsi Mabuse die Macht über den roten Buzzer. Die Urteile der Jury von „Das Supertalent“ schwankten dabei zwischen knallharten und tränenreichen Kommentaren. Für Staffel Sechs wurde die Jury von „Das Supertalent“ jetzt runderneuert: Neben Dieter Bohlen nehmen nun zwei andere Super-Blondinen Platz hinter dem Jury-Pult – Sexy Moderatorin Michelle Hunziker und Ringel-Löckchen-Entertainer Thomas Gottschalk machen das Trio von „Das Supertalent“ perfekt. Blonder kann eine Jury nun wirklich nicht sein!

Ganz Deutschland träumt davon „Das Supertalent“ zu werden

Die Castings von „Das Supertalent“ finden in ganz Deutschland statt. Für die erste Staffel von „Das Supertalent“ bewarben sich bereits 5000 begabte, verrückte und lustige Kandidaten. Insgesamt präsentierten dem Publikum bislang unzählige Teilnehmer ihre einzigartigen Talente – Performances zum Fremdschämen inklusive! Ob schwabbelige nackte Tatsachen, unappetitliche Kunstfurzer oder völlig verrückte Penismaler, nirgends kann man sich so schön Fremdschämen wie bei „Das Supertalent“.

Die Sieger von „Das Supertalent“

Der erste Sieger von „Das Supertalent“ war der Sänger Ricardo Marinello, der 100.000 Euro mit nach Hause nehmen konnte. In Staffel Nummer Zwei überzeugte der Mundharmonika spielende Michael Hirte das Publikum am meisten. Er schoss nach seinem Sieg mit dem Album „Der Mann mit der Mundharmonika“ auf Platz Eins der deutschen Charts, erreichte kurz darauf auch in der Schweiz und in Österreich die vorderste Chartplatzierung. Zu den Siegern von „Das Supertalent“ zählen außerdem der Hundetrainer Yvo Antoni, der mit seiner Hundedame PrimaDonna die Herzen von Millionen Zuschauern erweichte sowie Ausnahmetalent Freddy Sahin-Scholl. Der Sänger begeisterte mit seiner einzigartigen Stimme, die mehrere Oktaven umfasst, und sang auf der Bühne von „Das Supertalent“ mit sich selbst im Duett. Zum letzten Sieger von „Das Supertalent“ wurde Panflötist Leo Rojas gekürt, der mit seinen sanften Klängen und seiner Pocahontas-Mähne die Herzen des Publikums eroberte.

Skandale bei „Das Supertalent“

Zu einer erfolgreichen Fernseh-Show wie „Das Supertalent“ gehören natürlich auch ein paar handfeste Skandale. So kam in der vierten Staffel der beliebten TV-Show das Gerücht auf, dass einige Kandidaten von „Das Supertalent“ gezielt von den Produzenten der Sendung angesprochen wurden, um die Einschaltquoten in die Höhe zu treiben. Außerdem wird seit dem Start von „Das Supertalent“ häufig über eine angebliche Anspruchslosigkeit des Formats diskutiert. Die zahlreichen Kinder-Auftritte der Talent-Show sowie das Ausschlachten der Lebensgeschichte einiger Kandidaten standen ebenfalls immer wieder hart in der Kritik. Außerdem wird der TV-Show die potenzielle Verletzungsgefahr immer wieder angekreidet, die bei vielen Darbietungen extrem hoch ist. Kürzlich verletzte sich selbst Neu-Jurymitglied Michelle Hunziker so schwer, dass sie nach einer Aufzeichnung von „Das Supertalent“ ins Krankenhaus eingeliefert werden musste.

An „Das Supertalent“ kommt man im deutschen Fernsehen vorbei. Die Performances zum Staunen, Lachen und Fremdschämen begeistern trotz harter Kritik seit Jahren ein Millionenpublikum.