Weitere News über Kanye West

Resting Bitch Face: Wenn Blicke tötenDein normaler Gesichtsausdruck sieht so aus, als würdest Du jemandem an die Gurgel springen wollen? Dann leidest Du vielleicht an einem Resting Bitch Face.
Kanye West etwa doch schwul?Auf Twitter gab es Zoff zwischen Kanye West und Wiz Khalifa, bei dem sich auch Amber Rose, die Ex der beiden, einmischte und die Gerüchteküche anheizte.
Kanye West hat den besten StyleWelcher Mann hatte im vergangenen Jahr den besten Style? Für die Leser der „GQ“ ist klar: Kanye West war das Fashionvorbild 2015.

Kanye West zählt bereits seit seinem ersten Album zur Creme de la Creme der Hip-Hop-Historie. Aber er ist ein widersprüchlicher Typ. Auf der einen Seite ist er ein genialer Produzent und Musiker, auf der anderen Seite der hochnäsige, arrogante Trampel, neben dem es aus seiner Sicht niemand anderen geben darf. Bewiesen hat er das auf der Verleihung der MTV Music Awards 2009, als der Jugendsender Taylor Swift für die Kategorie „Best Female Video“ auszeichnete.

Aber wer ist Kanye West vor seiner Musikkarriere und seinem Mega-Ego? Aufgewachsen ist Kanye Omari West im Bezirk South Shore von Chicago, Illinois. Bereits während dem College bastelt er an Texten und Beats. Das College bricht er ein Jahr vor dem Abschluss ab. Seine Texte sind alles was er braucht und Kanye West lässt sich von Run DMC inspirieren. An Selbstbewusstsein hat es Kanye noch nie gefehlt, daher spielt er seine Stücke in ganz Chigago vor. Und er hat Glück: Als er den Produzenten NO I.D trifft, findet er seinen ersten Lehrmeister. Später tritt Kanye West in NO I.Ds Fußstapfen und produziert „Be“ und „Finding Forever“ nahezu alleine.

Ins Rampenlicht befördert ihn jedoch Rapper Jay-Z, der ihn unter die Fittiche nahm. Für Jay-Zs bahnbrechendes Album „The Blueprint“ produziert Kanye West fünf Titel und wächst zu einem der wichtigsten Köpfe der Roc-A-Fella-Records heran.