Weitere News über Kate Hudson

Kate Hudson schreibt einen RatgeberKate Hudson schreibt derzeit an ihrem ersten eigenen Buch. In einer Art Ratgeber will die Schauspielerin ihre persönlichen Erfahrungen mit den Fans teilen.

In nur drei Jahren schaffte es Kate Hudson von unbekannten Indie-Filmen bis hin auf die Cover der größten Modemagazine dieser Welt. Obwohl die Blondine schon von klein auf für das Showbusiness gemacht war, bestand sie darauf, sich ohne Hilfe ihrer berühmten Familie eine Karriere aufzubauen – mit Erfolg! Heute gehört sie zu den berühmtesten Schauspielerinnen der Welt.

Kate Hudson kam als Performerin auf die Welt

Als Tochter von Schauspielerin Goldie Hawn und Comedian, Schauspieler und Musiker Bill Hudson, und Enkelin des Musikers Rut Hawn, liegt Kate Hudson das Showgeschäft im Blut. Schon als Kind sang und tanzte sie bei jeder Gelegenheit. Mit einer ungarischen, jüdischen, italienischen, englischen und deutschen Abstammung entstammt Kate Hudson einer multikulturellen Familie. Während ihre Eltern hofften, sie würde nach der High School auf die New York University gehen, entschied sich Kate Hudson dazu, als Schauspielerin zu machen. Die talentierte Schauspielerin kann nicht nur hervorragend französisch sprechen, sondern auch Gitarre und Klavier spielen.

Kate Hudson bevorzugt Indie-Filme

Obwohl Kate Hudson schon in vielen beliebten Komödien mitwirkte, bevorzugt die Schauspielerin anspruchsvollere Produktionen und Indie-Filme. Ihre erste Filmrolle ergatterte Kate Hudson im Jahr 1998 im weniger bekannten Indie-Streifen „Desert Blue“ an der Seite von Christina Ricci und Casey Affleck. Besonders wichtig für die Blondine war es, sich ohne die Hilfe ihrer Familie eine Karriere aufzubauen. So lehnte sie das Angebot einer Rolle im Film „Flucht aus L.A.“ ab, die ihr möglicherweise den Durchbruch ermöglicht hätte, weil ihr Stiefvater, Schauspieler Kurt Russel, die Hauptrolle spielte. Außerdem lehnte Kate Hudson die Rolle der Mary Jane Watson, die Freundin von Peter Parker im berühmten Comic-Streifen „Spider-Man“ im Jahr 2002 ab, um stattdessen die Rolle der „Ethne Eustace“ im historischen Spielfilm „Die vier Federn“ zu spielen. Mit dem Bio-Pic „Almost Famous“ schaffte Kate Hudson schließlich ihren großen Durchbruch und begeisterte sowohl Zuschauer als auch Kritiker. Für ihre Darstellung gewann Kate Hudson einen Golden Globe und wurde für einen Oscar nominiert.

Kate Hudson ist ein Hippie

Kate Hudson mag zwar in glamourösen Looks über die roten Teppiche dieser Welt schreiten, doch im Herzen ist und bleibt die Schauspielerin ein Hippie. Ihre Kleider kauft sie in Vintage-Shops, den Schmuck stellt sie selbst her. Im Jahr 2004 nahm sie an den „Jammy Awards“ im Madison Square Garden teil, da sie ein großer Fan der Hippie- und Jamszene ist. Auf Make-up und Beauty-Produkte verzichtet Kate Hudson am liebsten komplett und wäscht sich lediglich das Gesicht mit einer milden Feuchtigkeitscreme. Im Juni 2008 startete sie außerdem ihre eigene umweltfreundliche Linie von Haarprodukten.

Kate Hudson hat Pech in der Liebe

Bei ihren längeren Beziehungen hatte Kate Hudson bisher kein Glück. Ihren ersten Ehemann, Rocksänger Chris Robinson, traf Kate Hudson im Jahr 2000, nachdem sein Freund Dave Foley ihn dazu überredete, sie anzusprechen. Mit ihm bekam die Schauspielerin ihr erstes Kind, Sohn Ryder. Wegen „unüberbrückbaren Differenzen“ ließ sich das Paar im Jahr 2006 scheiden. Noch im gleichen Jahr lernte Kate Hudson Co-Star Owen Wilson am Set von „Ich, Du und der Andere“ kennen und lieben. Die Beziehung hielt nur ein Jahr, und der Versuch, ein Jahr später einen Neustart zu wagen, scheiterte nach nur wenigen Monaten. Im Jahr 2010 lernte Kate Hudson ihre zweite große Liebe kennen, den Muse-Frontmann Matthew Bellamy. Sie kauften sich ein gemeinsames Haus in London und heirateten im April 2011. Drei Monate später machte die Geburt ihres Sohnes Bingham Hawn das Glück vollkommen. Leider fand das Eheglück im Dezember 2014 ein Ende, und das Paar machte die Trennung öffentlich. Grund dafür sei die große Entfernung gewesen: Matthew lebte in London, während Kate Hudson die meiste Zeit in Los Angeles verbrachte.

Kate Hudson ist eine der schönsten Frauen der Welt

Über sich selbst sagt Kate Hudson, dass sie als Mädchen unter drei Brüdern ein richtiger Wildfang war und als Kind meistens mit zerissenen und dreckigen Kleidern nach Hause kam. Davon ist heutzutage allerdings nichts mehr zu sehen. Nicht ohne Grund erschien die hübsche Blondine im Alter von 29 Jahren auf dem Cover des „People“-Magazins und landete auf der Liste der „100 schönsten Menschen“. Auf der „VH1“-Liste „100 Hottest Hotties“ rankte Kate Hudson auf Platz 38, schnappte sich Platz 51 in der „102 Sexiest Women In The World“ Liste des „Stuff“-Magazins und landete auf Platz 47 der „100 Sexiest Women in the World 2005“-Liste des „FHM“-Magazins.

Kate Hudson ist ein Multitalent: Sie kann nicht nur schauspielern sondern auch modeln, singen, Fremdsprachen sprechen und Instrumente spielen. Kein Wunder, dass die hübsche Blondine mit der tollen Ausstrahlung es auch ohne Starthilfe ihrer berühmten Eltern geschafft hat, auf der ganzen Welt bekannt zu werden.