Mesut Özil ist deutscher Fußballspieler mit türkischer Abstammung. Seit der Saison 2010 steht er bei Real Madrid unter Vertrag. Mesut Özil wuchs als Sohn türkischer Einwanderer auf und spielte in seiner Jugend für verschiedene Vereine in Gelsenkirchen. Fünf Jahre lang war Mesut in der Mannschaft Rot-Weiss Essen. Im Jahr 2005 schloss er sich der Jugendabteilung des FC Schalke 04 an, bei der ihm in der Saison 2005/2006 zehn Treffer gelangen. Mit den A-Junioren gewann er ebenfalls die Deutsche Meisterschaft 2006, was wohl Mesut Özils Trefferquote mit zu verdanken war. Im August 2010 wechselte Mesut Özil zu Real Madrid. Mit einer Ablösesumme von sage und schreibe rund 15 Millionen Euro kickt er den Ball für die spanische Mannschaft.