Weitere News über Prinzessin Madeleine

Prinzessin Madeleine von Schweden zählt zu den schönsten und beliebtesten Prinzessinnen des europäischen Hochadels. Als kleine Schwester der künftigen schwedischen Königin, Kronprinzessin Viktoria von Schweden, genießt Prinzessin Madeleine ein unbeschwertes royales Leben. Doch die schöne Schwedenprinzessin musste in ihrem Leben auch schon schmerzvolle Zeiten durchleben.

Prinzessin Madeleine erblickt am 10. Juni 1982 als jüngstes Kind von König Carl XVI. Gustaf und Königin Silvia von Schweden auf Schloss Drottningholm das Licht der Welt. Madeleine Thérèse Amelie Josephine Prinzessin von Schweden und Herzogin von Hälsingland und Gästrikland, so ihr vollständiger Titel, hat zwei Geschwister: Kronprinzessin Viktoria von Schweden und Prinz Carl Philip. Während das Leben ihrer großen Schwester, die seit frühester Kindheit auf ihre künftige Rolle als Königin vorbereitet wird, genau geplant ist, kann sich das Nesthäkchen des schwedischen Königshauses nach Lust und Laune frei entwickeln und deutlich mehr Freiheiten genießen. Zwar muss auch Prinzessin Madeleine als Mitglied des schwedischen Königshauses repräsentativen Pflichten nachkommen, ihr Lebensweg ist aber nicht so strikt vorgegeben wie Viktorias. Prinzessin Madeleine, der im Gegensatz zu ihrer pflichtbewussten großen Schwester eine liebenswürdige Leichtigkeit nachgesagt wird, genießt diesen Freiraum und geht nach dem Abitur zunächst nach London, um dort die englische Sprache zu studieren. Danach belegt sie Kurse in Rechtswissenschaften und macht ein Praktikum in einem Architekturbüro, bevor sie an der Stockholms Universitet ein Studium der Kunstgeschichte, Geschichte und Ethnologie beginnt. Nach dem erfolgreichen Abschluss 2006 absolviert Prinzessin Madeleine ein Praktikum bei der UNICEF in New York, um sich auf ihre kommenden Aufgaben im Bereich der internationalen und humanitären Arbeit vorzubereiten.

Prinzessin Madeleine: Wohltätigkeit liegt ihr am Herzen

Das Herz für benachteiligte Kinder scheint den schönen schwedischen Schwestern, Prinzessin Madeleine und Viktoria von Schweden, in die Wiege gelegt worden zu sein: Ebenso wie ihre Mutter Königin Silvia setzen sie sich für deren Wohlergehen ein. So engagiert sich Prinzessin Madeleine unter anderem ehrenamtlich für die Organisation Min Stora Dag, die todkranken Kindern ihre großen Träume erfüllt. Seit 2010 arbeitet Prinzessin Madeleine hauptamtlich für die World Childhood Foundation, eine Kinderschutzorganisation ihrer Mutter. Privat liebt Madde, wie sie von ihren Freundinnen liebevoll genannt wird, Kunst, Kultur und Tanzen und ist zudem eine begeisterte Skifahrerin. Zu ihrer größten Leidenschaft zählt jedoch der Pferdesport – so hat die royale Pferdenärrin unter dem Namen Ana Svensson bereits an mehreren Springturnieren teilgenommen.

Prinzessin Madeleine – Liebe und Leid im schwedischen Königshaus

2009 stehen im schwedischen Königshaus die Zeichen auf Liebe: Am 11. August 2009 gibt Prinzessin Madeleine die lang ersehnte Verlobung mit dem smarten Juristen Jonas Claes Bergström bekannt. Sieben Jahre lang musste die schöne Prinzessin auf diesen Moment warten – aus Rücksicht auf ihre ältere Schwester, die nach schwedischer Etikette als Thronfolgerin zuerst heiraten muss. Nachdem diese endlich ihre Verlobung mit Daniel Westling bekannt gibt, stehen auch der Verlobung von Prinzessin Madeleine keine höfischen Schranken mehr im Wege. Nach der langen Zeit des Wartens sieht alles nach einem Happy End aus. Doch wie aus heiterem Himmel wird das Liebesglück im schwedischen Königshaus erschüttert, als sich der vermeintliche Traumprinz der schönen Königstochter in einen Frosch verwandelt – Jonas Claes Bergström betrügt Prinzessin Madeleine und die Verlobung platzt. Für die Schwedenprinzessin bricht eine Welt zusammen. Um über die Trennung hinwegzukommen, flieht die Gedemütigte vor dem ausbrechenden Medienrummel nach New York. Erst zur Hochzeit von Viktoria von Schweden und Prinz Daniel im Juni 2010 kehrt Prinzessin Madeleine in ihre Heimat zurück. Doch während die geliebte große Schwester Traumhochzeit feiert, steht die kleine Schwester mit gebrochenem Herz daneben.

Prinzessin Madeleine startet in ein neues Leben

Glücklicherweise sind die Tränen längst getrocknet. Prinzessin Madeleine hat die Vergangenheit hinter sich gelassen und fern der Heimat ein neues Leben begonnen. In New York arbeitet Prinzessin Madeleine nicht nur erfolgreich für die Kinderschutzorganisation ihrer Mutter, sondern hat dort auch endlich eine neue Liebe gefunden – den Finanzberater Chris O’Neill. Seit 2010 sind die schöne Prinzessin und der millionenschwere Investmentbanker das neue Traumpaar im schwedischen Königshaus.

Endlich hat auch die kleine Prinzessin ihr großes Glück gefunden. Nach einer herben Enttäuschung mit ihrem ersten Verlobten wirkt Prinzessin Madeleine an der Seite von Chris O’Neill strahlender und schöner denn je. Es ist Prinzessin Madeleine zu gönnen, dass das lang ersehnte Happy End im zweiten Anlauf glückt und sie in Chris O’Neill tatsächlich ihren Traumprinzen gefunden hat. Mögen die beiden glücklich werden – bis ans Ende ihrer Tage…