Ricky Martin ist DER Latino-Popstar der 1990er. Mit Liedern wie „Maria“, „The Cup of Life“ und „Livin La Vida Loca“ schaffte er es ganz nach oben in die Charts und wurde weltweit als Frauenschwarm berühmt. Geboren wurde Ricky Martin am 24. Dezember 1971 in Puerto Rico und begann schon früh als Musiker aktiv zu werden. Der Latino war Teil der Boygroup Menudo, verließ die Truppe jedoch bald wieder, um seinen High School Abschluss nachzuholen und 1991 sein erstes eigenes Album „Ricky Martin“ zu veröffentlichen. Ab dem Jahr 2000 wurde es dann ruhig um Ricky Martin und erst im März 2010 erregte er durch sein Outing die Aufmerksamkeit der Medien. Schon lange war vermutet worden, dass der Sänger homosexuell sei, doch erst zehn Jahre nach dem Ende seiner Weltkarriere bekannte sich Ricky Martin zu seiner Sexualität. Mit Hilfe einer Leihmutter bekam er im selben Jahr die Zwillinge Matteo und Valentino.