Weitere News über Sylvie van der Vaart

Sylvie van der Vaart: Lebensfreude pur!

Sie ist der Inbegriff von Schönheit, eine fleischgewordene Barbie-Puppe und damit der Traum zahlreicher Männer. Sylvie van der Vaart hat es in kürzester Zeit von der Fußballer-Gattin zum Superstar geschafft. Der Deutschen liebste Holländerin überzeugt als sexy Dessous-Model genauso wie als Jury-Mitglied oder Moderatorin und kann zudem auch noch gekonnt das Tanzbein schwingen.

Bevor Sylvie van der Vaart von den deutschen Fernsehbildschirmen lächelte, hatte die Niederländerin bereits eine steile Karriere in ihrem Heimatland hingelegt. Sylvie van der Vaart begann bereits als 18-Jährige eine Karriere als Model und das, obwohl die hübsche Blondine nur 1,58 m groß ist. Daraufhin setzte sich die stets gut gelaunte Powerfrau, die eigentlich gelernte Personalmanagerin ist, bei einem Moderatoren-Casting durch. Damit begann Sylvie van der Vaart ihre Karriere beim Fernsehen. Doch nicht nur als Moderatorin flimmerte sie über die Bildschirme der Niederländer. Sylvie van der Vaart, die eine unübersehbare Leidenschaft für glitzernde Minikleider hegt, spielte außerdem zwei Jahre in der Strand-Soap „Costa“ die Rolle der Ice.

Fußball-Star Rafael van der Vaart wurde auf seine Sylvie im Jahr 2003 aufmerksam. Damals arbeitete der blonde Sonnenschein beim Musiksender MTV. „Ich moderierte damals bei ‘MTV’. Er fragte Kollegen, ob er mich treffen darf.“ Da Sylvie van der Vaart sich damals scheinbar noch nicht wirklich für Fußball interessierte, musste sie Rafael jedoch erst einmal googeln und befand ihn für Sylvie-tauglich. „Ich dachte: Wow! Was für ein hübscher, toller Mann. Ich lud ihn zu meinem 25. Geburtstag ein. Er schenkte mir ein Ajax-Trikot. Mit der Rückennummer 25 und meinem Mädchennamen Meis. Damit hat er mich rumgekriegt“, verrät Sylvie van der Vaart. 2005 heiratete das attraktive Pärchen dann live im niederländischen TV und bereits im selben Jahr führten Sylvies Wege von Holland nach Deutschland, da ihr Mann Rafael van der Vaart beim HSV unterschrieben hatte.

Sylvie van der Vaart und ihre steile Karriere

Nachdem Sylvie dem Profi-Fußballer Rafael van der Vaart das Ja-Wort gab und ihren Mädchennamen Meis gegen den Kicker-Nachnamen eintauschte, wurde Sylvie van der Vaart auch schnell in Deutschland zum Star. Sie kreierte ihre eigene Schmuckkollektion „Pure by Sylvie“, zierte das Cover des Otto-Katalogs und landete neben Dieter Bohlen und Bruce Darnell hinter dem Jurypult von „Das Supertalent“, dem sie bis 2011 treu blieb. „Ich glaube, ich kann Leute fröhlich machen“, ist Sylvie van der Vaart sicher – und das begründet wahrscheinlich auch ihre Beliebtheit beim deutschen Fernsehpublikum. 2010 tanzte sich Sylvie van der Vaart nämlich in die Herzen der Deutschen und überzeugte mit Hüftschwung und sexy Tanzoutfits in der dritten Staffel von „Let’s Dance“. Sylvie van der Vaart errang mit ihren Tanzkünsten zwar nur den zweiten Platz, durfte ab Staffel vier jedoch die Moderation der beliebten Abendshow übernehmen und erhielt gemeinsam mit Co-Moderator Daniel Hartwich den Bayerischen Fernsehpreis.

Sylvie van der Vaart machte anderen Frauen Mut

Sylvie van der Vaart ist für ihr Strahlen bekannt. Dies konnte selbst die schockierende Brustkrebsdiagnose nicht aus ihrem Gesicht stehlen, denn die Moderatorin kämpfte mutig gegen die Krankheit an und gab dadurch vielen anderen Frauen Mut. Im Juni 2009 gab Sylvie van der Vaart ihre Diagnose öffentlich bekannt und unterzog sich einer Chemotherapie. „Es ist die schlimmste Zeit meines Lebens”, sagte Sylvie van der Vaart damals, verlor aber trotzdem nicht ihre Lebensfreude. Im gleichen Sommer stand Sylvie van der Vaart wieder als Model für Gilette und BMW vor der Kamera.

Sylvie van der Vaart: kleine Frau mit großen Talenten

Für den Dessous-Hersteller „Hunkemöller“ modelt Sylvie van der Vaart in erotischer Unterwäsche und beweist, dass Holland alles andere als ein Flachland ist. Den Sexappeal der Superblondine hatten die Niederländer bereits 2003 erkannt und kürten Sylvie damals zur sexiest woman des Tulpenstaats.
Und wem würde wohl eher eine Barbiepuppe gebühren als der fleischgewordenen Reinkarnation der beliebten Puppe? Das hat sich auch Matell gedacht und will die schöne Sylvie van der Vaart bald in Plastik herausbringen. Ob ihr kleiner Sohn Damián auch damit spielen wird? Oder vielleicht irgendwann eine kleine Tochter? Familienmensch Sylvie van der Vaart plant nämlich noch mehr Kinder zu kriegen. „Meine Familie hat oberste Priorität”, betont sie. „Es ist das größte Glück, Mutter zu sein, ich möchte das noch einmal erleben.”

Sylvie van der Vaart überzeugt durch Lebensfreude und ihre herzliche Art genauso wie mit ihrem stets perfektem Äußeren. Das niederländische Multitalent ist eine Bereicherung für die deutsche Fernsehlandschaft.