Kate Middleton: Das wahre Geheimnis um ihren Gewichtsverlust

Bereits einen Monat nach der Geburt von Söhnchen George zeigte sich Kate Middleton so rank und schlank wie vor der Schwangerschaft. Von einem After-Baby-Body weit und breit keine Spur. Angeblich seien die Pfunde von alleine gepurzelt, hieß es vor kurzem.

Doch ganz so wahr scheint dieses Statement nicht zu sein: So hat Kate Middleton zwar angeblich keine Diät gemacht, dafür aber mit Sport nachgeholfen.

Kate Middleton bei einem Termin

Kate Middleton hat schon immer viel Sport gemacht

So plauderte jetzt eine Bekannte von Kate Middleton das Geheimnis über die Topfigur der Herzogin aus. Gegenüber dem „Life & Style“-Magazin verriet Emma Sayle, eine Ruderpartnerin von Kate Middleton: „Kate blieb während ihrer Schwangerschaft super fit durch Laufen und durch regelmäßige Besuche im Fitnessstudio.“

Kate Middleton: Ist sie sportsüchtig?

Nach Aussagen der Bekannten soll Kate Middleton das Training im Fitnesstudio lieben und zusätzlich auch noch sehr viel Schwimmen gegangen sein. Während ihrer Schwangerschaft verschrieb sich Kate Middleton außerdem dem Pilates. Dies alles zusammen half ihr dann wohl auch dabei, ihr Gewicht direkt nach der Geburt wieder zu regulieren. Momentan soll die frisch gebackene Mama Yoga machen und lange Spaziergänge mit ihrem kleinen Prinzen George unternehmen. Übertreibt es die Herzogin dabei? „Kate wollte um jeden Preis ihr altes Gewicht zurück, aber alles, was sie macht, macht sie nur in Maßen“, beruhigt Emma Sayle.

Bereits vor ihrer Geburt haben viele Kate Middleton um ihre superschlanke Figur beneidet. So kurz nach der Entbindung wieder so dünn zu sein, grenzt dabei fast an Zauberei und vielleicht ist es das ja auch… natürlich nur in Maßen!

Bildquelle: gettyimages / WPA Pool

Hat dir der Artikel gefallen?
0
0

Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?