Kate Middleton ist ein Segelfan

Dass Kate Middleton ungeheuer sportlich ist, hat die 32-Jährige schon häufiger unter Beweis gestellt. Ob beim Hockey oder beim Volleyball – in sämtlichen Sportarten machte die Herzogin eine mehr als gute Figur. Dabei scheint das Herz der Britin vor allem für einen anderen Sport zu schlagen: Bei einem Besuch des britischen America’s Cup-Teams zeigte sich Kate Middleton als begeisterter Segelfan.

Am vergangenen Dienstag hatte Kate Middleton einen ganz besonderen Termin im Kalender stehen, für den sich die royale Schönheit gerne ein wenig mehr Zeit nahm. Schließlich konnte die Herzogin von Cambridge während ihrer Stippvisite beim America’s Cup-Team in London ganz unbeschwert ihrer Segelleidenschaft frönen. So war es kein Wunder, dass Kate Middleton mit den anwesenden Segelprofis schnell eine intensive Unterhaltung führte. „Sie stammt aus einer Segelfamilie und sie liebt es, zu segeln“, enthüllte Lord Michael Grade gegenüber dem „People“-Magazin.

Kate Middleton beim Besuch des America`s Cup-Teams

Kate Middleton begeistert sich für das Segeln

Obwohl Kate Middleton als Ehefrau eines britischen Thronfolgers nur noch selten über die Meere gleiten kann, hat das Segelfieber sie noch immer gepackt. „Man kann sehen, dass es ihr immer Freude bereitet hat. Ihr Gesicht strahlt einfach, wenn sie darüber redet. Man kann sehen, dass sie eine große Passion dafür hat, so wie ihre Augen dabei leuchten“, verriet Grade über die Herzensangelegenheit von Kate Middleton.

Kate Middleton: Gibt sie ihre Leidenschaft an Prinz George weiter?

In Zukunft könnte Kate Middleton aber durchaus öfter dazu kommen, in einem Segelboot aufs Meer hinauszufahren. Immerhin bot ihr während ihres Besuchs kein Geringerer als der vierfache Olympiasieger im Segeln Ben Ainslie an, ihrem Sohn George das Segeln beizubringen. Doch dafür ist es aus Sicht der jungen Mutter wohl noch zu früh. „Die Herzogin war sehr begeistert, allerdings wird dies nicht in den nächsten Jahren passieren – vielleicht wenn er 7 oder 8 ist“, berichtete Ainslie nach seinem Gespräch mit Kate Middleton der Zeitschrift „People“.

Vielleicht findet Kate Middleton ja in ihrem Sommerurlaub ein wenig Zeit, mit ihren Lieben ins Segelboot zu steigen und Prinz George mit der Materie vertraut zu machen. Sonst wird der Kleine bei seiner ersten Segelstunde in einigen Jahren noch seekrank…

Bildquelle: © Getty Images / Chris Jackson


Für dich: Täglich die besten News & Tipps per WhatsApp

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Öffne WhatsApp mit Klick auf den Button und schicke die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als desired, um den Newsletter zu erhalten.
WhatsApp öffnen
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?

  • Kerzenkunst am 17.06.2014 um 17:52 Uhr

    Kate ist ja begeisteter Segelfan aber ob so ein kleiner Knirps scho auf ein Segelboot gehört da hätte ich um mein Kind zuviel Angst und man kann ja nicht genug aufpassen schließlich kann man den George auch schon mal mit aufs Boot nehmen aber es muß ja nicht gleich eine große Segeltour sein

    Antworten
  • LiloStar am 12.06.2014 um 15:48 Uhr

    Ich kann mir Kate Middleton und Prinz George hervorragend auf einem Segelboot vorstellen. Vielleicht machen sie ja bald einen Segelurlaub. Auf dem Meer gibt es zumindest keine Paparazzi...

    Antworten