Kate Middleton und Prinz William erregen mit ihrem Liebesurlaub Aufsehen

Bisher waren Kate Middleton und Prinz William das Vorzeigepaar schlechthin. Die beiden beliebten Royals erlaubten sich bisher keinen Skandal und sind sich ihrer Vorbild-Funktion offenbar sehr bewusst. Mit ihrem Liebesurlaub auf den Malediven machen sie sich derzeit allerdings keine Freunde. Denn Baby George musste zu Hause bleiben.

Erst die Arbeit, dann das Vergnügen! Die sonst so pflichtbewussten britischen Royals scheinen sich derzeit aus dieser Redewendung nicht besonders viel zu machen. Denn vor ihrer beruflichen Reise nach Australien geht es für Kate Middleton und Prinz William erstmal in den Liebesurlaub auf die Malediven. Prinz George bleibt derweil bei seiner Oma und seiner neuen Nanny daheim. Das royale Baby ist also wohlauf und in guten Händen. Dennoch zeigen sich junge Eltern aus ganz Großbritannien nun empört über das Verhalten von Prinz William und Kate Middleton. Im Internet brach ein regelrechter Shitstorm aus.

Kate Middleton und Prinz William besuchen die „Royal Film Performance Of `Mandela: Long Walk To Freedom´“

Kate Middleton und Prinz William sind immer noch die beliebtesten Royals

„Ich bin schockiert, dass sie George zu Hause gelassen haben. Ich dachte, sie wollen ,normal´ sein? Ich könnte das nie tun“, kritisiert eine Mutter auf der britischen Webseite „mumsnet.com“ das Verhalten von Kate Middleton und Prinz William. Einige User halten ironisch dagegen: „Naja, sie brauchen einen Urlaub. Er, um sich von seiner Jagd-Reise zu erholen und sie, um sich von ihrem Mustique-Urlaub letzten Monat zu erholen. Ich denke, dass sie sich sogar zwischendurch mal einen noblen Kittel angezogen hat und ein paar Stunden ,gearbeitet´ hat. Kein Wunder, dass sie erschöpft sind.“ Der Shitstorm richtet sich ohne Zweifel gegen den luxuriösen Lifestyle von Kate Middleton und Prinz William.

Kate Middleton und Prinz William vertrauen auf ihre neue Nanny

Vielleicht möchten Kate Middleton und Prinz William ihrem Sohn lediglich die Möglichkeit geben, sich an sein neues Kindermädchen zu gewöhnen? Bisher hat sich die 71-jährige Jessie Webb um Prinz George gekümmert, doch seit ein paar Tagen steht das neue Kindermädchen aus Spanien im Dienst von Kate Middleton und Prinz William, die sich in ihre Erziehungsmethoden höchstens von der neuen Nanny, nicht aber von den besorgten Eltern Groß Britanniens reinreden lassen werden.

Eigentlich legt Kate Middleton viel Wert darauf, ihren Sohn selbst zu erziehen. Deshalb kann man davon ausgehen, dass sie Prinz George in besten Händen weiß. Wahrscheinlich möchte das Paar nur seine Ehe pflegen und daran ist rein gar nichts auszusetzen!

Bildquelle: Getty Images / Anthony Harvey

Hat dir der Artikel gefallen?
0
0

Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?