Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. desired
  2. Stars & Entertainment
  3. Royals
  4. Neue Details enthüllt: Hatte die Queen Knochenmarkkrebs?

3 Monate nach ihrem Tod

Neue Details enthüllt: Hatte die Queen Knochenmarkkrebs?

© Getty Images / WPA Pool / Auswahl
Anzeige

Mittlerweile sind schon fast drei Monate vergangen, seit Queen Elizabeth II. verstorben ist. Offiziell wurde ihr hohes Alter von 96 Jahren als Todesursache angeführt – Gyles Brandreth, Autor und Vertrauter des Königshauses, scheint es nun allerdings besser wissen zu wollen und spricht in seinem im Dezember erscheinenden Buch „Elizabeth: An Intimate Portrait“ plötzlich von einer Krebserkrankung.

Ist die Queen an Krebs gestorben?

Das britische Magazin Daily Mail veröffentlichte bereits jetzt Teile des Werkes und verdeutlicht, dass der 74-Jährige nicht nur über die letzten Tage der Queen schreibt, sondern auch über ihre angebliche Todesursache: „Ich hatte gehört, dass die Queen eine Form von Myelom hatte – Knochenmarkkrebs, was ihre Müdigkeit, ihren Gewichtsverlust und die Mobilitätsprobleme erklären dürfte, von denen im letzten Jahr oft die Rede war.“ Laut Gyles Brandreth betreffe die Krankheit häufig ältere Menschen und äußere sich vor allem durch Knochenschmerzen im Becken und im unteren Rücken. Außerdem betont der Schriftsteller, dass es bislang kein heilendes Mittel gegen Knochenmarkkrebs gebe, sondern lediglich Medikamente, die das Immunsystem regulieren und die Schwächung der Knochen verhindern. Auf diese Weise könne das Leben von Patient*innen um „Monate oder zwei bis drei Jahre“ verlängert werden.

Britische Royals: Die größten Skandale des Königshauses Abonniere uns
auf YouTube

Bisher keine Äußerung des Königshauses

Das britische Königshaus hat sich bisher nicht zu den neuen Gerüchten geäußert, weshalb sich ihr Wahrheitsgehalt nicht belegen lässt. In der Theorie würden die Symptome zum Gesundheitsbild der Queen vor ihrem Tod passen, denn ihre Teilnahme am „Rememberance Sunday“ wurde beispielsweise aufgrund von Rückenproblemen abgesagt. Außerdem zeigte ein Foto vom 6. September 2022 deutliche blaue Flecken auf ihrer Hand, was ein Zeichen für Blutarmut sein und auch auf Krebserkrankungen hinweisen kann. Die Frage, ob die körperlichen Anzeichen tatsächlich mit Knochenmarkkrebs zusammenhingen oder doch dem Alter von Queen Elizabeth II. zuzuschreiben waren, bleibt demnach offen.

Elizabeth II.: 10 der größten Geheimnisse der Queen

Elizabeth II.: 10 der größten Geheimnisse der Queen
BILDERSTRECKE STARTEN (12 BILDER)

Hat dir "Neue Details enthüllt: Hatte die Queen Knochenmarkkrebs?" gefallen? Dann hinterlasse uns ein Like oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns über dein Feedback - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest, Instagram, TikTok, Flipboard und Google News folgen.