Herzogin Meghan
Susanne Falleram 20.11.2018

Herzogin Meghan ist schwanger und dürfte sich mittlerweile im vierten oder fünften Monat befinden – bisher weiß man durch die Schwangerschaftsverkündung des Palastes nur, dass das Baby im Frühling 2019 kommt. So oder so entzücken uns jetzt die neuesten Bilder der Herzogin, die zeigen, wie groß ihr Babybauch schon geworden ist.

Zuletzt sah man ihr kleines Bäuchlein auf den vielen Bildern ihrer Tour mit Prinz Harry durch Australien und verschiedene Pazifik-Staaten. Seither sind ein paar Wochen vergangen und es scheint, als ob er seither doch ein gutes Stück gewachsen ist. Zu der Benefiz-Veranstaltung „The Royal Variety Performance 2018” in London erschien die 37-Jährige in einem enganliegenden Top, in welchem man ihren Schwangerschaftsbauch deutlich erkennen kann. Erst recht auf dem folgenden Bild, auf welchen sie die Hände so unter ihren Bauch legt, dass die Wölbung ganz deutlich ist:

Herzogin Meghan Take That

Herzogin Meghan im Gespräch mit den „Take That“-Mitgliedern Howard Donald und Gary Barlow.

So süß, oder?! Man sieht Herzogin Meghan auch richtig an, wie sie einfach nur strahlt und glücklich ist. Eine wunderschöne Mama in spe!

Wie unterschiedlich Babybäuche in verschiedenen Schwangerschaftsstadien übrigens aussehen können, siehst du hier:

Frauen zeigen, wie unterschiedlich Babybäuche aussehen

Wenn du selbst schon schwanger warst: Ab wann ist dein Babybauch damals richtig gewachsen? Hat man vielleicht eine ganze Weile noch gar nichts gesehen? Erzähle uns gern von deinen Erfahrungen in den Kommentaren. Und Herzogin Meghan wünschen wir natürlich weiterhin nur das Beste für die kommenden Schwangerschaftsmonate!

Bildquelle:

Getty Images/WPA Pool

Hat dir der Artikel gefallen?
0
0

Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?