Prinz Harry: Haftstrafe für potentiellen Attentäter

Prinz Harry hat ab sofort eine Sorge weniger. Wie das zuständige Gericht am Isleworth Crown Court nun bekannt gab, erhält der Islamist, der den royalen Rotschopf vor einiger Zeit mit dem Tode bedrohte und sogar einen Anschlag auf Prinz Harry plante, eine empfindliche Haftstrafe.

Für Prinz Harry ist die Zeit der Unsicherheit nun ausgestanden. Wie der den Fall bearbeitende Richter Richard McGregor-Johnson am Montag nach Informationen der „Daily Mail“ mitteilte, wurde der britische Islamist, der den 29-jährigen Royal bedroht haben soll, zu drei Jahren Haft verurteilt. Im Mai hatte sich der zum Islam konvertierte Nordire, der sogar ein Attentat auf Prinz Harry geplant haben soll, selbst den Behörden gestellt. Als Grund für seine Pläne soll der 31-Jährige angegeben haben, dass Prinz Harry nach seinem Kriegseinsatz als Hubschrauberpilot in Afghanistan „Blut an seinen Händen“ habe.

Prinz Harry in Uniform

Prinz Harry kann sich wieder sicher fühlen

Darüber hinaus gab das Gericht weitere Details der Anschlagspläne auf Prinz Harry bekannt. So soll der 31-Jährige Islamist vorgehabt haben, einem Bodyguard der Nummer 4 der britischen Thronfolge eine Waffe zu entreißen, um Prinz Harry mit dieser zu erschießen. Um sich auf seinen Anschlag vorzubereiten, soll der Angeklagte in Thailand seine Fitness trainiert und sich bereits über geeignete Aufenthaltsorte von Prinz Harry informiert haben.

Prinz Harry: Schwebte er tatsächlich in Gefahr?

Dass tatsächlich jemals Gefahr für Prinz Harry bestand, bezweifelt das Gericht allerdings. So nannte McGregor-Johnson die Anschlagspläne „ziemlich vage“ und ihr Gelingen „äußerst unwahrscheinlich“. Dennoch sei er eine Gefahr für die Allgemeinheit, was die nun ausgesprochene dreijährige Haftstrafe rechtfertige. Das Leben von Prinz Harry dürfte mit dieser Entscheidung eine gehörige Spur sicherer geworden sein. Bislang äußerte sich der jüngste Sohn von Prinz Charles allerdings noch nicht zum Urteil.

Dass prominente Persönlichkeiten wie Prinz Harry zu jeder Zeit in Gefahr schweben, ist schon länger kein Geheimnis mehr. Umso glücklicher kann man nun sein, dass diese konkrete Bedrohung so glimpflich abgewendet werden konnte.

Bildquelle: © Getty Images / Pool

Hat dir der Artikel gefallen?
0
0

Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?