Prinz Harry tritt USA-Reise an

Er wird da eingesetzt, wo Prinz Charles und seine Camilla durch mangelnde Lockerheit versagen. Und selbst Prinz William tut sich mit der lockeren Art der Amerikaner schwerer als sein kleiner Bruder Prinz Harry! Der wird kommende Woche auf Dienstreisen in den USA unterwegs sein und das britische Königshaus mit Charme und Offenheit vertreten. Wenn das nicht wieder durch Partyskandale oder Ähnliches in die Hose geht.

Beim Anblick des britischen Royals Prinz Harry werden die Knie vieler Amerikaner weich. Durch seinen Charme und seine lockere Art ist er ein Sympathieträger im Land der unbegrenzten Möglichkeiten, wo Charles und Camilla wegen ihrer britischen Kühle schon kläglich versagten. Dieses Mal ist der Zeitplan von Prinz Harry so voll, dass ihm wenig Zeit bleiben dürfte, in irgendwelche Skandale zu geraten.

Prinz Harry reist in die USA

Prinz Harry will Verantwortung übernehmen und sein Land würdig vertreten.

Beginnen wird die Reise von Prinz Harry in der Hauptstadt Washington, wo er sich eine eine Ausstellung zur Landminenräumung anschauen wird. Dort sind außerdem eine Besichtigung des berühmten Soldatenfriedhofs Arlington und der Besuch in einem Militärkrankenhaus geplant. Prinz Harry setzt sich also sehr gezielt mit der militärischen Vergangenheit und Gegenwart der USA auseinander. In Colorado wird sich Prinz Harry mit Kriegsveteranen treffen, um einen persönlicheren Eindruck von den Schrecken der amerikanischen Militäreinsätze zu gewinnen.

Prinz Harry wird sich mit dem amerikanischen Militär beschäftigen.

Zum Schluss seiner einwöchigen Reise wird der Prinz in New Jersey erwartet. Dort kämpfen die Einwohner noch immer mit den schweren Folgen des Hurrikans Sandy. Der Gouverneur des Staates New Jersey, Chris Christie, freut sich über den Besuch von Prinz Harry und vor allen Dingen über den Einsatz, den der 28-Jährige zeigt: „Er möchte kommen um sich selbst ein Bild von der Zerstörung zu machen. Und ich werde den kompletten Tag mit Prinz Harry verbringen!“ Zu den Skandalen, für die Harry berühmt ist, bemerkte Christie spaßeshalber: „Glauben Sie mir, keiner wird am Ende nackt da stehen, wenn ich den Tag mit Prinz Harry verbringe!“ Damit spielte der Politiker auf den Nackt-Foto-Skandal an, durch den Harry letztes Jahr während eines Besuchs in Las Vegas in die Schlagzeilen gelangte.

Es ist schön zu hören, dass auch Prinz Harry endlich erwachsen geworden ist. Er übernimmt Verantwortung und vertritt sein Land würdig. Doch er ist und bleibt der Quertreiber der britischen Adelsfamilie – Mal sehen, ob er durch seine Reise in die USA an dem Image etwas ändern kann!

Bildquelle: Chris Jackson-WPA Pool/Getty Images

Hat dir der Artikel gefallen?
0
0

Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?