Meghan Markle und Prinz Harry
Ricarda Biskoping am 17.05.2018

Am Samstag ist es endlich soweit! Prinz Harry und Meghan Markle geben sich das Ja-Wort. Und dafür werden keine Kosten und Mühen gescheut, über 36 Millionen Euro (!) kostet die Hochzeit insgesamt. Doch wer zahlt diese Unsumme eigentlich?

Alle Royal-Fans fiebern dem 19. Mai 2018 schon seit Monaten entgegen: Prinz Harry und Meghan Markle heiraten in Windsor. Die Kosten nur für die Feier, insgesamt 1,9 Millionen Euro, werden vom Königshaus übernommen, wie bereits angekündigt. Darin enthalten sind Essen, Getränke, Musik, Blumen und die Dekoration. Doch natürlich kommen noch weitere Ausgaben hinzu. T-online.de hat die Gesamtkosten ganz genau aufgelistet …

Die Hochzeitslocation

Prinz Harry und Meghan müssen für die Location, also Schloss Windsor, nichts zahlen, da es im Besitz der royalen Familie ist. Doch: Zusätzlich soll ein Glaszelt für die Party aufgebaut werden, das etwa 340.000 Euro kosten wird. Außerdem müssen Kellner und Sicherheitsleute bezahlt werden. Kosten: 57.000 Euro.

Essen

Natürlich heißt es auch beim Essen: Nur das Beste zum Feste! Das Essen wird für alle Gäste insgesamt 330.000 Euro kosten. Nicht einberechnet ist die gewaltige Hochzeitstorte, denn …

Die Hochzeitstorte

… insgesamt 800 Gäste wollen an diesem Tag ein Stück von der Torte abbekommen. Kosten: rund 57.000 Euro.

Getränke

Natürlich wird an diesem Tag das eine oder andere Mal angestoßen. Die Royals planen rund 1.700 Flaschen Champagner ein, die jeweils 90 Euro kosten. Macht insgesamt ein Champagner-Budget von 155.000 Euro. Doch natürlich werden auch Bier und alkoholfreie Getränke serviert, für die nochmal 54.000 Euro berechnet werden.

Die Hochzeits-Looks

Erstaunlicher Fakt: Meghan Markle zahlt das Kleid selber. Dafür wird sie etwa 342.000 Euro hinblättern müssen. Denn natürlich wird sie sich nicht lumpen lassen, ein individuelles Kleid von einem Designer tragen. Doch damit noch nicht genug, denn auch Haare und Make-up werden einige tausend Euro kosten. Zusätzlich 11.400 Euro kommen dafür hinzu.

Prinz Harrys Anzug wird im Vergleich zu Meghans Kleid richtig „günstig“. Zur Hochzeit trägt er eine Uniform der Royal Air Force, abends vermutlich einen Anzug. Kosten: 9.130 Euro.

Damit auch die Brautjungfern angemessen gestylt sind, werden für sie rund 7.644 Euro ausgegeben.

Eheringe

Natürlich tauschen Meghan und Prinz Harry bei der Hochzeit auch Ringe aus. Unklar ist noch, ob Harry einen Ring tragen wird. Meghan wird aber traditionsgemäß einen aus walisischem Gold bekommen. Kosten: 6.800 Euro.

Musik

Auch bei der Musikauswahl greifen Harry und Meghan tief in die Tasche: Es wird Orgel-Musik und einen Chor in der Kirche geben. Welche Musiker oder Bands auftreten, ist noch nicht offiziell. Gerüchten zufolge könnte es Elton John werden, der auch auf Dianas Beerdigung sang. Kosten: etwa 342.000 Euro.

Weitere Kosten

Für die Blumen (Deko und Strauß) sollen etwa 273.000 Euro ausgegeben werden. Der Hochzeitsfotograf kostet 19.000 Euro. Auch die Einladungs- und Menükarten werden einen Wert von 230.000 Euro haben, da sie mit goldener Tinte bedruckt werden.

Die Fanfaren mit königlichem Wert kosten 103.000 Euro, für die Kinderunterhaltung und Toilettenwägen werden 103.000 Euro hingeblättert.

Flitterwochen

Auch wenn die Flitterwochen vorerst verschoben wurden und noch etwas auf sich warten lassen, weil Prinz Harry und Meghan offizielle Termine als Mann und Frau wahrnehmen müssen, werden die beiden dafür 137.000 Euro zahlen. Gerüchten zufolge soll Meghan Harry diese Reise zur Hochzeit schenken.

Sicherheitsvorkehrungen

Natürlich müssen für die Hochzeit besondere Sicherheitsvorkehrungen getroffen werden. Während bei Prinz William und Kate dafür sieben Millionen Euro ausgegeben wurden, werden die Kosten bei Meghan und Prinz Harry definitiv höher liegen, da die Terrorgefahr enorm gestiegen ist. Kostenfaktor: etwa 34.000.000 Euro. Und für dieses Geld wird der britische Steuerzahler aufkommen müssen.

Wie viel Hochzeiten in Deutschland im Durchschnitt kosten, erfährst du im Video …

Was sagst du dazu? Sind diese Kosten für eine royale Hochzeit angebracht oder kannst du einfach nicht verstehen, warum so viel Geld dafür ausgegeben wird, da man dieses ja auch sinnvoller ausgegeben könnte – für soziale Projekte zum Beispiel. Wirst du dir die Hochzeit am Samstag ansehen? Lass uns deine Meinung, wenn du magst, in den Kommentaren bei Facebook wissen.

Bildquelle:

GettyImages/WPA Pool/Auswahl


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  1. Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  2. Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!

Was denkst du?