Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Prinz William gedenkt den Opfern von Paris

Im Stadion

Prinz William gedenkt den Opfern von Paris

Während das Fußball-Länderspiel der deutschen Nationalmannschaft gegen die Niederlande aus Sicherheitsgründen kurzfristig abgesagt werden musste, fand im Londoner Wembley-Stadion mit der Partie Englands gegen Frankreich ein Spiel statt, das mindestens genauso sehr unter Beobachtung stand wie das deutsche. Dort nutzte Prinz William die Gelegenheit, in aller Öffentlichkeit der Anschlagsopfer von Paris zu gedenken…

Prinz William im Wembley-Stadion
Prinz William setzt ein wichtiges Zeichen

Eines steht fest: Nach den erschütternden Terroranschlägen in Paris vom vergangenen Freitag, war das Freundschaftsspiel zwischen England und Frankreich keine Partie wie jede andere. So intonierten nicht nur alle Zuschauer vor dem Spiel die französische Nationalhymne, um den Opfern eine letzte Ehre zu erweisen – auch Prinz William und der britische Premierminister David Cameron waren ins Londoner Wembley-Stadion gekommen, um ihre Anteilnahme mit den Familien und Angehörigen der zu Tode Gekommenen zu zeigen. Noch vor dem Anpfiff betrat Prinz William an der Seite der beiden Nationaltrainer Roy Hodgson und Didier Deschamps den Stadioninnenraum und legte am Spielfeldrand einen Kranz nieder.

Dabei war Prinz William anzusehen, wie schwer ihm dieser emotionale Moment fiel. Mit ernster Miene und gesenktem Kopf hielt er nach der Niederlegung seines Kranzes einen Moment inne und gedachte an der Seite der Trainer und Politiker der Opfer der Terrorattacken in einer Schweigeminute. Was dem 33-Jährigen dabei durch den Kopf ging, dürfte wohl sein Geheimnis bleiben. Einen kleinen Einblick in seine aufgewühlte Gefühlslage hatte Prinz William bereits ein paar Stunden zuvor gegeben.

Prinz William und Kate Middleton besuchen die französische Botschaft

Prinz William und Kate Middleton in der französischen Botschaft
Prinz William trägt sich ins Kondolenzbuch ein

Völlig überraschend hatten Prinz William und seine Frau Kate Middleton vor dem Spiel im Wembley-Stadion der französischen Botschaft in London einen Besuch abgestattet, um auch dort mit den Franzosen zu trauern. Dort trugen sich die beiden auch in das ausgelegte Kondolenzbuch ein. „All denen, die während der herzlosen Angriffe in Paris ihr Leben gelassen haben oder verletzt wurden, und allen Menschen in Frankreich: Unser herzliches Beileid“, schrieben Prinz William und Kate Middleton tief ergriffen und wählten für den letzten Satz sogar die französische Sprache.

Mit seinen Auftritten im Wembley-Stadion und in der französischen Botschaft hat Prinz William ein wichtiges Zeichen gegen den Terror gesetzt, das ihn sicherlich auch ein gehöriges Stück Mut gekostet hat. Dafür gebührt ihm vollster Respekt!

Bildquelle: Getty Images/AFP/Adrian Dennis, Getty Images/WPA Pool/Jonathan Brady

Was denkst Du?

Galerien

Lies auch

Teste dich