Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Lieblingsfarbe Blau

Prinz William im Shoppingrausch

Prinz William im Shoppingrausch

Wenn Kate Middleton etwas trägt, ist es normalerweise am nächsten Tag ausverkauft – die Herzogin ist ein echtes Stilvorbild. Bei ihrem Liebsten, Prinz William, ist das zwar nicht der Fall, dennoch interessieren wir uns sehr für den Inhalt seiner Einkaufstaschen. Hat sich der Thronfolger etwa für seinen ersten öffentlichen Auftritt als zweifacher Familienvater eingekleidet?

Ein gepflegtes Aussehen ist für Prinz William sehr wichtig – das hat er sich von seinem Papa, Prinz Charles, abgeguckt. Als öffentliche Person wird man immer und überall fotografiert, da ist es umso wichtiger, darauf zu achten, dass man stets perfekt gestylt ist. Der Herzog von Cambridge genießt zwar gerade mit Kate Middleton seinen Vaterschaftsurlaub, doch spätestens in ein paar Tagen, wenn sein zweites Kind geboren wurde, werden wieder alle Augen und Kameras auf ihn gerichtet sein. Für diesen besonderen Anlass ist Prinz William nun offenbar auf Shoppingtour gegangen.

Prinz William und Kate Middleton im blauen Partnerlook
Prinz William und Kate Middleton trugen beim ersten Auftritt mit Baby beide Blau

Der Londoner Department-Store „Peter Jones“ soll laut „Us Weekly“ in dieser Woche das Anlaufziel für Prinz William gewesen sein. In Begleitung von zwei Sicherheitsmännern und einem Personal Shopper ließ der 32-Jährige seiner Kauflust freien Lauf. Nachdem er durch die Barbourabteilung gelaufen war und sich Schuhe der Marken „Toms“ und „Converse“ angeschaut hatte, entschied sich Prinz William unter anderem für mehrere Jeans von „John Lewis“ und „GANT“ sowie zwei V-Ausschnitt-Pullover aus Merinowolle, in tauben- und dunkelblau für je umgerechnet 56 Euro. Insgesamt hat der baldige Zweifachpapa rund 1.100 Euro im Shop gelassen. Natürlich könnte man aufgrund der Farbwahl nun wieder einmal auf das vermeintliche Geschlecht des Babys anspielen, das wäre allerdings aus der Luft geholt. Schließlich trägt Prinz William seit vielen Jahren mit Vorliebe Blautöne – warum sollte er also plötzlich rosa Hemden anziehen, nur weil sein zweites Kind ein Töchterchen sein könnte?

Prinz William war wie immer sehr höflich

„Prinz William war sehr nett zum gesamten Team“, berichtete ein Augenzeuge berichtet dem amerikanischen Blatt „Us Weekly“ und erklärte außerdem, dass der Herzog die meiste Zeit in der Umkleidekabine geblieben sei und sich von seinem Personal Shopper unterschiedliche Kleidergrößen hat angeben lassen. Ein Verkäufer beschrieb den 32-Jährigen als sehr bodenständig. Das sind wir ja von Prinz William und Kate Middleton gewohnt! Als der Royal und seine Begleiter den Laden verließen, wollte der Personal Shopper die Taschen für seinen zahlenden Kunden tragen, doch Prinz William – stets ein Gentleman – weigerte sich vehement. Er trug eine prall gefüllte Tasche selbst und gab zwei andere seinen Sicherheitsmännern.

Wir sind gespannt, ob Prinz William bei seinem Auftritt vor dem Lindo Flügel des St. Mary`s Hospital wie bereits nach der Geburt von Prinz George wieder in Blau für die Weltöffentlichkeit posieren wird. Da die Aufmerksamkeit aber ohnehin auf dem neuen Erdenbürger liegen wird, wird Papas frisch geshopptes Outfit höchstwahrscheinlich schnell in den Hintergrund geraten...

Bildquelle: Getty Images/Oli Scarff

Was denkst Du?

Galerien

Lies auch

Teste dich