Prinz William möchte Hilfe von der Schwiegermama

Von wegen Schwiegermonster! Prinz William vertraut bei der Erziehung seines ersten Kindes, das im Juli zur Welt kommen soll, voll und ganz auf die Erfahrung seiner Schwiegermama Carole Middleton.

Wie alle werdenden Eltern, scheinen sich Kate Middleton und Prinz William zunehmend Gedanken darüber zu machen, ob sie den Herausforderungen, die die neue Rolle mit sich bringt, gewachsen sind.

Doch Prinz William und Kate Middleton können der für Juli geplanten Geburt ganz gelassen entgegenblicken. Immerhin haben sie mit Carole Middleton, der Mutter von Kate Middleton, eine starke, erfahrene Frau an ihrer Seite – die 58-Jährige hat selbst drei Kinder groß gezogen und ist ihrer Tochter in deren Schwangerschaft eine starke Schulter. Auch Prinz William vertraut voll und ganz auf seine Schwiegermutter und die Familie von Kate Middleton. Ein Insider verriet dem britischen „Grazia“-Magazin: „Prinz William versicherte Carole [seiner Schwiegermutter], dass sie und die ganze Familie immer 100 Prozent in die Erziehung des Kindes involviert sein werden. Das ist ihm sehr wichtig … Er sagte, dass er wisse, wie sehr Kate ihre Mutter brauche, sobald das Kind zur Welt kommt.“

Prinz William kann sich auf Carole verlassen

Prinz William weiß, dass er seiner Schwiegermutter zu hundert Prozent vertrauen kann. Denn während Kate Middleton in den ersten Monaten ihrer Schwangerschaft unter akuter Morgenübelkeit gelitten hatte, war Carole stets an der Seite ihrer Tochter. Auch im letzten Drittel der Schwangerschaft sind Kate Middleton und ihre Mama unzertrennlich. Beim gemeinsamen Babyshoppen wirkte das Mutter-Tochter-Gespann über alle Maßen glücklich. „Carole zieht alle Register, um die Ankunft ihres ersten Enkels vorzubereiten. Sie ist sehr aufgeregt und will sicher gehen, dass sie nur die besten Sachen für das Baby kaufen. Es ist eine wundervolle Zeit für Carole und Kate, alles für das Baby vorzubereiten. Sie haben sich noch nie näher gestanden“, plauderte der Insider gegenüber dem britischen „Grazia“-Magazin weiter aus. Prinz William, der aktuell noch für die britische „Royal Air Force“ im Einsatz ist und auch nach der Geburt im Juli nicht lange Zeit haben wird, sich um sein Baby und seine Frau zu kümmern, kann froh sein, sich auf seine Schwiegermama verlassen zu können!

Wir finden es super, dass sich Prinz William für die Kindererziehung seine Schwiegermama und keine professionelle Nanny zur Unterstützung holt. Er und Kate Middleton sind einfach auf dem Boden geblieben und möchten dies wohl auch an ihren Spross weitergeben. Das loben wir uns!

Bildquelle: © Bulls / Barcroft Media


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?

  • weezle am 06.05.2013 um 15:02 Uhr

    Ich finde die Entscheidung von Prinz William richtig!

    Antworten