Prinzessin Madeleine bereitet ihren Chris auf sein neues Leben vor

Wenn am 8. Juni in Stockholm die Hochzeitsglocken läuten, geht für Prinzessin Madeleine ein großer Traum in Erfüllung. Auch ihr zukünftiger Ehemann, der New Yorker Chris O`Neill, wird den Hochzeitstag herbeisehnen. Doch für ihn wird sich ab dem Datum auch eine Menge ändern.

Prinzessin Madeleine ist überglücklich, mit Chris O`Neill endlich den Richtigen gefunden zu haben. Chris O`Neill scheint perfekt für die jüngste Königstochter Schwedens und doch gibt es für den gebürtigen New Yorker noch eine Menge zu lernen.

Chris O`Neill, der Verlobte von Prinzessin Madeleine, stammt aus bestem Hause und hat das Luxusleben quasi von Kindesbeinen an erlebt. Als Partner und Head of Research beim Hedgefonds „Noster Capital“ an der Wall Street verkehrt der 38-Jährige in der New Yorker High Society und ist auf dem gesellschaftlichen Parkett der amerikanischen Elite zu Hause. Dennoch wird sich das Leben des Verlobten von Prinzessin Madeleine ab dem 8. Juni von Grund auf ändern. Wie die schwedische Illustrierte „Svensk Damtidning“ vermutet, wird Chris O`Neill nach der Hochzeit mit Prinzessin Madeleine einen Herzogs-Titel bekommen und damit quasi zum „schwedischen Eigentum“. Die Einhaltung der royalen Etikette hat damit oberste Priorität.

Prinzessin Madeleine: Chris O`Neill muss hart arbeiten

Während Chris O`Neill aufgrund seiner Herkunft mit Sicherheit keinen Benimmkurs mehr nötig hat, wird er sich trotzdem gut auf das Leben nach der Hochzeit mit Prinzessin Madeleine vorbereiten müssen. So wird Chris O`Neill ab dem 8. Juni nonstop in der Öffentlichkeit stehen und darf sich als Mitglied der royalen Familie dann keine solchen Ausrutscher wie im November 2012, als er einem Paparazzi den Stinkefinger zeigte, erlauben. Zudem wird er Schwedisch lernen müssen, was sich selbst für die schwedische Königin Silvia als große Herausforderung darstellte. Die gebürtige Deutsche spricht selbst nach 36 Jahren Ehe mit dem schwedischen König Carl Gustav die Sprache nicht akzentfrei. Prinzessin Madeleine bereitet ihren Zukünftigen derzeit schrittweise auf seine neue Rolle als Monarch vor: Die 30-Jährige nimmt ihren Chris zu fast jedem Event mit und führt ihn so langsam an sein neues Daseins als Royal heran. Zwar hält sich Chris O`Neill derzeit noch dezent im Hintergrund – so verlangt es das höfliche Protokoll – doch ab dem 8. Juni wird sich der Banker an der Seite von Prinzessin Madeleine behaupten müssen.

Wir sind sicher, dass Chris O`Neill ein perfekter Ehemann für Prinzessin Madeleine sein wird. Auch in seine neue Rolle wird er sich, wie Daniel Westling, der Mann von Prinzessin Victoria, auch bestens einfinden. Wir können den 8. Juni kaum noch erwarten und haben die Taschentücher schon mal vorsorglich bereit gelegt.

Bildquelle: © Bulls / ACE


Für dich: Täglich die besten News & Tipps per WhatsApp

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Öffne WhatsApp mit Klick auf den Button und schicke die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als desired, um den Newsletter zu erhalten.
WhatsApp öffnen
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?

  • Erdbeerchen1207 am 11.03.2013 um 10:22 Uhr

    Ich finde Chris O'Neill irgendwie unsympathisch. Hoffe, er bricht Prinzessin Madeleine nicht das Herz!

    Antworten