Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Sarah Knappik erhält ihre eigene Show

Comebackpläne

Sarah Knappik erhält ihre eigene Show

Vor knapp zwei Jahren verschaffte Sarah Knappik dem „Dschungelcamp“ Rekordquoten. Ihr Konflikt mit US5-Mitglied Jay Khan spaltete damals die Nation. In diesem Jahr war es um das streitbare Nachwuchsmodel jedoch verdächtig ruhig. Doch das soll sich schon bald ändern: Sarah Knappik bekommt ihre eigene Show.

Bereits in der Weihnachtszeit möchte Sarah Knappik die Fernsehzuschauer wieder beglücken. „Ja, also ich habe eine ganze Menge neuer Projekte am Start. Bald kommt meine erste, eigene Fernsehsendung und außerdem habe ich auch noch ein paar andere TV-Projekte abgedreht. Es wird noch was zur Weihnachtszeit kommen. Das wird sehr lustig“, verriet Sarah Knappik, die durch „Germany´s Next Topmodel“ bekannt wurde, dem Onlineportal „klatsch-tratsch.de“.

Sarah Knappik bekommt ihre eigene Sendung
Sarah Knappik kehrt bald ins Fernsehen zurück

Worum es in ihrer ersten eigenen Show genau gehen soll, wollte Sarah Knappik allerdings noch nicht verraten. Auch den Sendetermin und den ausstrahlenden Sender wollte die 26-Jährige derzeit noch für sich behalten. Stattdessen gab sie einen kleinen Einblick, warum sie sich in der letzten Zeit freiwillig etwas aus der Öffentlichkeit zurückgezogen hat. „Ich habe viel Erfahrungen gesammelt in den letzten Jahren und ich musste noch ein wenig an mir arbeiten. Ich musste überlegen, wo der Weg hingehen soll, aber jetzt weiß ich, dass es gut wird. Ich bin zufrieden mit meinen Zukunftsaussichten. Außerdem soll man die Leute ja auch nicht überstrapazieren und jede Minute irgendwo auftauchen“, offenbarte Sarah Knappik.

Sarah Knappik kritisiert Micaela Schäfer und Gina-Lisa Lohfink

Ihren eigenen Karriereplan würde Sarah Knappik dem ihrer Modelkolleginnen Gina-Lisa Lohfink und Micaela Schäfer in jedem Fall vorziehen. In einem Werbespot des Elektrokonzerns „Redcoon“ präsentieren sich die beiden zurzeit in aufreizenden Dessous. „Ich finde es wirklich nicht gut, dass die so was ausstrahlen. Viele sagen, dass der Spot frauenfeindlich ist und ich bin derselben Meinung“, bezog Sarah Knappik Stellung zu der umstrittenen Werbung. Zu dem Grund, warum sie selbst noch nicht von Bildfläche verschwunden ist, hat die Blondine derweil eine ganz eigene Theorie: „Ich habs geschafft, weil ich so bin, wie ich bin. Ich habe eine große Klappe, das hat man im Dschungel gemerkt, aber davon ist nichts gespielt. Ich bin echt und ich rede im Fernsehen genauso, wie ich es auch mit meinen Freunden tue.“

Sarah Knappik plant ihr TV-Comeback! Man darf sich also wieder auf so einige freche Sprüche gefasst machen. Wir sind jedenfalls gespannt, wie ihre eigene Sendung aussehen wird.

Bildquelle: © Getty Images / Johannes Simon

Galerien

Lies auch

Teste dich