Thomas Anders verliert Teilurteil gegen seine Ex Nora

Zu Modern Talking-Zeiten trug er ihren Namen in goldenen Lettern um den Hals, heute wird es Thomas Anders hingegen sicherlich ganz anders, wenn er den Namen Nora hört. Denn seine Ex-Frau verklagt den Sänger jetzt auf eine Millon Dollar.

Thomas Anders lächelt

Thomas Anders käpft vor Gericht gegen seine Ex-Frau

Erster Etappensieg für Nora Balling: Die blonde Ex-Frau von Sänger Thomas Anders (49) erzielte bereits einen kleinen Sieg gegen den Modern Talking-Star vor Gericht. Insgesamt will sie jedoch eine Million Dollar von Thomas Anders haben. Der Musiker muss nun nach einem Urteil des Landgerichts Koblenz, das heute gefällt wurde, offen legen, wie viel Geld er mit seiner Biografie „100 Prozent Anders” erwirtschaftet hat.

Thomas Anders: Bald um eine Million ärmer?

Nora Balling fordert von Thomas Anders eine Million Euro aufgrund einiger Aussagen, die der Sänger in seiner Biografie über seine Ex-Frau geschrieben hat. Zusätzlich möchte sie an dem Buch-Gewinn beteiligt werden. Laut Richterin Ingrid Metzger könne Nora Balling ihre Forderungen gegen Thomas Anders allerdings erst präzise angeben, wenn Thomas Anders die Gewinne über den Verkauf von „100 Prozent Anders” offen lege. Ob Nora Balling eine Million Euro von ihrem Ex-Mann erhält, wird jedoch erst zukünftig vom Landgericht entschieden.

Nora Balling kämpft scheinbar mit allen Mitteln um ihr Recht und macht ihrem Ex Thomas Anders das leben schwer. Sie erreichte bereits im März, dass einige Passagen in „100 Prozent Anders” dem Schwarzstift zum Opfer fielen.


Bildquelle: gettyimages / Mario Vedder


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?