Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Bachelorette-Ex weiß Bescheid: Deshalb gehen bei Maxime so viele Männer freiwillig

Keine „wilde Hilde"

Bachelorette-Ex weiß Bescheid: Deshalb gehen bei Maxime so viele Männer freiwillig

So hatte Maxime Herbord sich ihre Zeit als Bachelorette sicher nicht vorgestellt: Innerhalb von sechs Folgen sind bereits vier Männer freiwillig gegangen. Zuletzt gleich zwei in einer Folge. Die Bachelorette selbst fragte sich daraufhin: „Ob es an mir liegt?“ Eine Antwort darauf könnte jemand haben, der Maxime ziemlich gut kennt: ihr Ex-Freund David Friedrich. Erstmals seit der Trennung im Februar äußerte er sich nun offiziell zur Bachelorette-Teilnahme seiner Ex.

Weder bei den Zuschauer*innen noch bei allen teilnehmenden Männern kommt die diesjährige Bachelorette zu 100 Prozent gut an. Während einige ihre zurückhaltende und natürliche Art zu schätzen wissen, halten andere sie für kindlich und langweilig. Man bekommt das Gefühl, die Bachelorette käme selten wirklich aus sich heraus. Doch ist Maxime wirklich so kindlich und zurückhaltend, wie es vor dem Kameras wirkt? RTL hat darüber mit ihrem Ex-Freund David Friedrich gesprochen.

Ist Maxime zu kindlich für „Die Bachelorette“?

David Friedrich findet, dass Maxime Züge hat, die durchaus kindlich sind. Das ist seiner Meinung nach aber nichts Schlimmes, sondern auch irgendwie süß. „In jedem von uns steckt ein bisschen Kind“, erklärt er. Allerdings glaubt er, man müsse den Twist finden, denn wenn man als Bachelorette vor 20 Männern steht, dann könnte es kontraproduktiv sein, wenn man zu kindlich wirkt. Insgesamt findet der Schlagzeuger, der einst selbst die Bachelorette-Staffel mit Jessica Paszka gewann, sehr positive Worte fürseine Ex.

David Friedrich verrät schon einiges über die Bachelorette. Im Video haben wir noch ein paar weitere Fakten über sie:

Er gibt aber zu bedenken, dass Maxime eben keine Party-Maus sei. Zitat: „Also ne wilde Hilde ist das nicht!“ Man müsse sie eben manchmal an die Hand nehmen und mitreißen – und vielleicht waren genau dazu einfach ein paar der Männer nicht bereit.

Allen voran Julian, in dem Maxime selbst einen Favoriten sah, der sich aber offensichtlich noch mehr Aufmerksamkeit von Maxime gewünscht hätte (Als Zuschauer kaum nachzuvollziehen, denn oftmals wirkte es so, als würde NUR Julian Aufmerksamkeit von der Bachelorette bekommen). Im RTL-Interview merkt er jetzt aber an, dass er sich genauso einen Kuss, wie Maxime und Zico ihn in der letzten Folge hatten, gewünscht hätte (Wir erinnern uns: Maxime nahm Zico während der Nacht der Rosen beiseite und es gab einen langen Kuss vor der Villa).

„Die Bachelorette“: Das sind die besten und lustigsten Tweets zu Staffel 8

„Die Bachelorette“: Das sind die besten und lustigsten Tweets zu Staffel 8
BILDERSTRECKE STARTEN (155 BILDER)
Bildquelle:

IMAGO / Revierfoto

Hat dir "Bachelorette-Ex weiß Bescheid: Deshalb gehen bei Maxime so viele Männer freiwillig" gefallen? Dann hinterlasse uns ein Like oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns über dein Feedback - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest, Instagram, TikTok, Flipboard und Google News folgen.

Galerien

Lies auch

Teste dich