Bildschirmfoto 2017-09-20 um 13.36.38
Majena von Cappelnam 20.09.2017

Seit drei Jahren spielt Denise Duck bereits die Rolle der Emmi bei „Berlin – Tag und Nacht“, doch erst in den letzten Monaten entwickelt sich die Schauspielerin zum absoluten Fan-Liebling. Wie anders die hübsche Rothaarige früher aussah, erfährst du hier.

Bei „Berlin – Tag und Nacht“ dreht sich Emmis Rolle rund um die Beziehung zu Krätze und ihrem kleinen Sohn Ben. Die Zuschauer kennen sie als schlanken Rotschopf mit zahlreichen Tattoos am Körper. Doch so sah Denise Duck vor ein paar Jahren noch nicht aus! Auf ihrem Instagram-Profil zeigt die Schauspielerin die krasse Wandlung, die sie seit 2014 durchlaufen hat:

?

A post shared by Denise Penelope S. (@aboutdeniseduck) on

Nicht nur ihre Figur hat sich in den letzten drei Jahren stark verändert (heute sieht sie wesentlich schlanker aus als früher) auch zahlreiche Tätowierungen auf den Beinen, dem Bauch und den Armen sind im Laufe der Zeit dazugekommen. Zusätzlich trägt Denise seit Längerem ein Septum-Piercing in der Nase und Tunnel in den Ohren.

Die Fans sind vom neuen Look begeistert

Die Fans sind von BTN-Emmi total begeistert und geraten auf Instagram in den Kommentaren ins Schwärmen: „Du bist einfach unfassbar hübsch und einfach mein Idol“ und „Mein Gott Kind du wirst von Jahr zu Jahr schöner“ liest man unter ihren Fotos.

Wie findest du BTN-Emmis Look? Gefiel sie dir früher besser oder stehst du auf ihren heutigen Style? Wir sind gespannt auf deine Meinung zu diesem Thema und freuen uns auf deine Kommentare dazu!

Bildquelle:

RTL 2

Hat dir der Artikel gefallen?
0
0

Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?