Der Bachelor ist über die Kussszenen erschrocken

Normalerweise haben Stars Probleme damit, sich im Fernsehen oder auf der Kinoleinwand selbst zu sehen – nicht so der Bachelor Jan Kralitschka. Er hat sich die Folgen seiner Kuppelshow „Der Bachelor“ vom heimischen Sofa aus angeschaut und war mit der Sendung anscheinend mehr als zufrieden. Lediglich die Kussszenen haben auch Jan ein wenig schockiert.

In der ZDF-Talkrunde bei Markus Lanz sprach Jan Kralitschka über seine Erfahrungen bei „Der Bachelor“, die – wie zu erwarten war – rundum positiv ausfielen. Auf die Ausstrahlung der Küsse, die Jan mit den beiden Kandidatinnen Mona und Alissa tauschte, hätte der Bachelor aber anscheinend gerne verzichtet. „Ich habe mich erschrocken, als ich meine eigene Zunge gesehen habe“, gestand Jan Kralitschka gegenüber Moderator Markus Lanz.

Der Bachelor hat seine Traumfrau nicht gefunden

Der Bachelor kann keine Rosen mehr sehen

Zudem bereut es Jan Kralitschka, in „Der Bachelor“ ein wenig als Preis herübergekommen zu sein, um den sich zwanzig Schönheiten balgen. „Es ist definitiv so, dass du ein schlechtes Gewissen hast. Ich bin kein Pokal, den es da zu gewinnen gibt“, offenbarte der Bachelor seine Sicht auf die zahlreichen Zickereien, die im Laufe der Staffel zwischen den Kandidatinnen ausgebrochen sind.

Der Bachelor war auf der Suche nach einer Partnerin

Im Interview mit Markus Lanz nahm der Bachelor zudem zu den Gerüchten Stellung, er hätte in der erfolgreichen RTL-Show gar keine Frau gesucht, sondern lediglich seine Modelkarriere pushen wollen. „Ich halte nicht ganz so viel davon, wenn man sagt, ich gehe raus und suche was. Ich war offen. Ich finde, die Chance, dass man jemand bei so einem Format kennen lernt und sich in eine Frau verliebt, ist genauso hoch, als wenn man zum Sport geht“, verteidigte sich der Bachelor Jan Kralitschka gegen die Vorwürfe.

Der Bachelor wird mit Sicherheit auch noch seine Traumfrau finden. Dass unter lediglich zwanzig Kandidatinnen Mrs. Right dabei ist, ist wohl ohnehin eher unwahrscheinlich. Wir hoffen einfach mal, dass der nächste Bachelor etwas mehr Glück hat.

Bildquelle: © RTL / Stefan Gregorowius


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?