Marvel's The Defenders
Katharina Meyer am 17.08.2017

Der Blick auf die Promo-Bilder zu Netflix‘ neuer Superhelden-Serie trügt ein wenig. Als einzige Frau der Truppe „The Defenders“ sieht man Jessica Jones neben Daredevil, Luke Cage und Iron Fist stehen. Doch die Serie, die ab dem 18. August auf der Streaming-Plattform zu sehen ist, bietet noch sehr viel mehr Frauenpower!

Doch erst einmal zu der Vierertruppe: Wie im Kino schon seit einer Weile mit den „Avengers“ bekannt (und äußerst erfolgreich), raffen sich auch in „The Defenders“ mehrere Individuen mit den verschiedensten Superkräften zusammen. Die vier Helden, die bereits in ihren eigenen Serien für das Gute kämpfen, müssen einsehen, dass sie die sich anbahnende Bedrohung nur gemeinsam besiegen können.

Das sind die vier „Defenders“

Matt Murdock alias Daredevil

Matt Murdock alias Daredevil

Da wäre zunächst einmal Matt Murdock, ein blinder Anwalt, der bei Nacht als Daredevil für Ordnung auf den Straßen von New Yorks Viertel Hell‘s Kitchen sorgt. Seit 2015 konnte man in bisher zwei Staffeln Charlie Cox in der Rolle des Superhelden verfolgen, der zwar nicht mit seinen Augen sehen kann, dessen andere Sinne dafür aber überdurchschnittlich entwickelt sind.

Jessica Jones

Jessica Jones

Jessica Jones, gespielt von Krysten Ritter, ist die zweite im Bunde. Die fluchende und Alkohol und Zigaretten nicht abgeneigte Privatdetektivin hat übermenschliche Kraft und schon vor der ersten Staffel ihrer eigenen Serie eigentlich ihr Dasein als Superheldin an den Nagel gehängt. Ihre Vergangenheit holte sie jedoch ein, sodass sie ihre Begabungen nun – zwar eher widerwillig – wieder nutzt, um für das Gute zu kämpfen.

Luke Cage

Luke Cage

Schon in „Jessica Jones“ begegnet uns der dritte Defender zum ersten Mal. Luke Cage (gespielt von Mike Colter) ist ein entflohener Häftling, der nicht nur übermenschlich stark, sondern auch unverwundbar ist. Seine Versuche, sich unverdächtig zu verhalten, kollidieren mit seinem Wunsch, den Menschen in seinem Stadtteil Harlem mit seinen Superkräften zu helfen.

Danny Rand alias Iron Fist

Danny Rand alias Iron Fist

Und schließlich macht Danny Rand alias Iron Fist die Runde komplett. Der Milliardärssohn, der jahrelang als verschollen galt, ist vertraut mit Martial Arts und kann die Eiserne Faust heraufbeschwören, mit der er Bösewichten ordentlich eins auf die Nase geben kann. Gespielt wird er von „Game of Thrones“-Star Finn Jones.

In „The Defenders“ treffen die Helden der vier bisherigen Netflix-Serien aufeinander. Dabei prallen verschiedene Charaktere aufeinander, die sich erst einmal zusammenraufen müssen, um gemeinsam gegen die bereits in „Daredevil“ und „Iron Fist“ thematisierte Verbrecherorganisation „Die Hand“ zu kämpfen, an deren Spitze ihre Gegenspielerin Alexandra spielt. Die wird übrigens von niemand Geringerem als Sigourney Weaver gespielt.

Im Video berichten die Darsteller, welche Herausforderungen es für die Helden gab, um mit den anderen an einem Strang zu ziehen.

Spielen nicht nur die zweite Geige: Die Frauen in „The Defenders“

Auch wenn Jessica Jones als einzige Frau der Vierertruppe in der Unterzahl ist (was sie durch ihre große Klappe mehr als wieder wett macht), ist sie bei weitem nicht die einzige starke Frau in „The Defenders“. Schon in den Einzelserien begegnen uns viele taffe Ladys, die weder schmückendes Beiwerk noch „damsel in distress“ (die typischen „Jungfrau in Nöten“) sind, sondern den jeweiligen Helden mal helfend, mal herausfordernd zur Seite stehen. Hier stellen wir die coolen Frauen und ihre Fähigkeiten genauer vor.

Jessica Jones (Krysten Ritter)

Ja, Jessica haben wir bereits vorgestellt, doch wir können gar nicht oft genug betonen, wie cool diese Antiheldin ist. In der Tradition der sonst durchweg männlichen hartgesottenen Detektive ist sie zwar mehr als fehlerbehaftet, hat das Herz aber dennoch am rechten Fleck. Sie sagt ihre Meinung – immer und geradeheraus –, kann so gut austeilen wie einstecken und liefert in „The Defenders“ die derbsten Sprüche. Denn wer sagt, dass eine Frau das nicht auch kann?

Colleen Wing (Jessica Henwick)

Colleen Wing (links) und Claire Temple

Colleen Wing (links) und Claire Temple

Colleen ist eine Martial-Arts-Kämpferin, die Fans des Marvel Cinematic Universe aus „Iron Fist“ kennen. Sie führt sogar ihr eigenes Dojo, eine Kampfkunstschule, in New York.

Claire Temple (Rosario Dawson)

Claire ist in allen vier Einzelserien als Krankenschwester zu sehen, die die Superhelden nach ihren Kämpfen wieder zusammenflickt. Sie hat ein Talent dafür, zur rechten Zeit am rechten Ort zu sein und kann den Defenders so immer wieder aus der Patsche helfen. Sie nimmt Kampfkunstunterricht bei Colleen Wing.

Jeri Hogarth (Carrie-Anne Moss)

Jeri Hogarth in "Jessica Jones"

Jeri Hogarth in “Jessica Jones”

Wer die „Matrix“-Filme gesehen hat, kann sich Carrie-Anne Moss wahrscheinlich gar nicht mehr als nicht-taffe Rolle vorstellen. Auch als lesbische Anwältin Jeri Hogarth mimt sie in „Jessica Jones“, „Daredevil“, „Iron Fist“ und nun „The Defenders“ eine absolute Powerfrau.

Trish Walker (Rachael Taylor)

Jessica und Trish

Jessica und Trish

Dass man im Marvel Universum keine Superkräfte (und keinen Penis) haben muss, um eine starke Persönlichkeit zu sein, beweist auch Jessica Jones‘ Adoptivschwester Trish. Das frühere Model ist heute Radio-Moderatorin und hat es satt, auf ihre begabte Schwester angewiesen zu sein, wenn sie in Not ist. Daher nimmt sie bereits in „Jessica Jones“ Unterricht in Selbstverteidigung.

Karen Page (Deborah Ann Woll)

Karen Page

Karen Page

Karen ist die ehemalige Sekretärin von Matt Murdock in „Daredevil“, deren Sinn für Gerechtigkeit eine ihrer größten Stärken ist. Gegen Ende der zweiten Staffel bekommt sie einen Job als Reporterin beim „Bulletin“.

Misty Knight (Simone Missick)

Misty Knight

Misty Knight

Gerechtigkeit ist auch für NYPD Detective Misty Knight das höchste Gut, die wir in „Luke Cage“ bereits kennenlernen durften. Sie will in der Serie unbedingt herausfinden, was Cage zu verbergen hat. Wenn Misty einen Tatort sieht, hat sie fast schon die Superkraft, dadurch zu rekonstruieren, was passiert ist.

Elektra Natchios (Élodie Yung)

Elektra

Elektra

Elektra ist so mysteriös wie gefährlich. Die Ex von Matt Murdock hat einen krassen Einfluss auf Daredevil. Die ebenfalls sehr begabte Kämpferin kann man weder zu den Guten noch zu den Bösen zählen, daher wird sie uns wohl auch in „The Defenders“ einige Rätsel aufgeben.

Alexandra (Sigourney Weaver)

Alexandra

Alexandra

Mit Sigourney Weaver ist ein Hollywood-Star bei „The Defenders“ dabei, der nicht nur sehr charismatisch, sondern auch absolut geheimnisvoll ist. Was hat Alexandra mit „Der Hand“ zu tun? Was will sie wirklich? Wir können es kaum erwarten, das gemeinsam mit den Defenders herauszufinden.

Ab Freitag, 18. August 2017, kannst du die ersten acht Folgen von „The Defenders“ auf Netflix sehen. Guckst du dir die Serie an? Verrate es uns in den Kommentaren!

Bildquellen: Netflix


Für dich: Täglich die besten News & Tipps per WhatsApp

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Öffne WhatsApp mit Klick auf den Button und schicke die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als desired, um den Newsletter zu erhalten.
WhatsApp öffnen
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?