Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Alles zu viel

Dschungelcamp: Die Emotionen kochen über

Dschungelcamp: Die Emotionen kochen über

Selten lagen bei den Bewohnern des „Dschungelcamps“ die Nerven so schnell blank wie in dieser Staffel. Am gestrigen Montag fanden die Stars deutliche Worte für ihre Mitstreiter, doch anstatt zu lästern, wurde vorwiegend mit offenen Karten gespielt. Sogar die sonst so taffe Helena Fürst legte ihre Fassade ab und ließ sich von ihren Gefühlen einfach überwältigen.

Menderes Bagci spricht über seine Krankheit
Menderes Bagci spricht über seine Krankheit

Sonja Zietlow und Daniel Hartwich, die Moderatoren des deutschlandweit erfolgreichen RTL-Formats, betonen es, wann immer es geht: Dies ist das härteste „Dschungelcamp“ aller Zeiten! Schon in den ersten Tagen zeigte sich, dass hinter diesem spektakulär klingenden Versprechen nicht nur leere Worte stecken, denn die Stars gaben sich von Anfang an nicht sonderlich viel Mühe, sich in hoher Schauspielkunst zu beweisen. Ehrlichkeit und straighte Aussagen dominieren den australischen Busch und gestern konnte auch Jürgen Milski nicht mehr an sich halten.

Der sonst so gelassene Entertainer schlitterte geradewegs in eine offene Konfrontation mit Thorsten Legat, dessen immenser Ehrgeiz dem Ballermann-Musiker ein Dorn im Auge ist. „Du hast einen Knall“, tönte es von beiden Seiten, doch spätestens als Menderes Bagci von seiner Krankheit berichtete, waren alle Streitereien vergessen. „Ich habe mich wie im Gefängnis gefühlt“, schildert der Publikumsliebling sein Seelenleben, seit er vor über zehn Jahren die Diagnose Colitis Ulcerosa erhielt. Die Darmkrankheit schränkt den Musiker seitdem stark in seinem Alltag ein, doch Thorsten Legat nahm sich des geknickten 31-Jährigen an und verriet: „Du liegst mir am Herzen!“ Schon zeichnete sich im Gesicht des heimlichen „Dschungelcamp“-Favoriten ein Lächeln ab, doch seine Mitstreiterinnen, Jenny Elvers und Helena Fürst, waren zu weniger guter Laune aufgelegt.

Dschungelcamp: Die Dämme brechen

Helena Fürst kämpft im „Dschungelcamp“
Helena Fürst kämpft im „Dschungelcamp“

Die Blondinen mussten im Duell „Das große Kribbeln“ gegeneinander antreten. Hände, Füße und Kopf waren von Behältern umgeben, in die nach und nach tierische Urwaldbewohner gefüllt wurden. Wer Bekanntschaft mit welchen krabbelnden, beißenden und stechenden Weggefährten machen durfte, entschied ein Spielbrett, auf dem Spielfiguren nach dem Fallenlassen eines Würfels hin- und hergeschoben wurden. Sterne gab es nur, wenn pro gesetztem Feld auch eine Frage richtig beantwortet werden konnte. Jenny schaffte es als erste ins Ziel und konnte mit vier Sternen zurück ins Camp ziehen. Helena Fürst war indes die Verzweiflung ins Gesicht geschrieben. Sie kämpfte mit den hunderten Kakerlaken in ihrem Gesicht und konnte ihre Tränen nicht mehr zurückhalten. Doch Zeit für Erholung bleibt nicht. Auch heute Abend muss sie wieder all ihren Mut zusammennehmen – diesmal im Battle gegen den motivierten Thorsten Legat.

Die Zuschauer scheinen sich auf Helena Fürst eingeschossen zu haben und schicken sie heute Abend in ihre fünfte Prüfung. Seit gestern leben alle Stars in ein und demselben Camp und diese Zusammenführung bringt bestimmt neue spannende Anekdoten, Lästereien und Konflikte mit sich.

Wie würdest Du Dich im Dschungel schlagen? Mach unseren Bist Du bereits fürs Dschungelcamp-Test und finde es heraus!

Alle Infos zu 'Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!' im Special bei RTL.de

Bildquellen: RTL

Was denkst Du?

Galerien

Lies auch

Teste dich