Dschungelcamp: Gabby muss gehen

So langsam geht das diesjährige „Dschungelcamp“ auf die Zielgerade. Schließlich steht bereits am Samstag das große Finale an. Dieses wird die ehemalige „Queensberry“-Sängerin Gabby allerdings verpassen. Im Telefonvoting am gestrigen Dienstag erhielt die 24-Jährige die wenigsten Stimmen und musste das „Dschungelcamp“ verlassen.

Die Pritschen und Hängematten im „Dschungelcamp“ leeren sich allmählich. Am gestrigen Dienstag musste überraschend Gabby ihren Hut nehmen und das Lager verlassen. Wirklich traurig über ihren Auszug war die Sängerin mit brasilianischen Wurzeln allerdings nicht. „Wow! Geil, geil, ich hätte niemals selbst aufgegeben, aber ich kann nicht mehr“, erklärte Gabby im Anschluss an die Entscheidung. Damit befinden sich mit Tanja Schumann, Melanie Müller, Larissa Marolt, Winfried Glatzeder, Marco Angelini und Jochen Bendel nur noch sechs Kandidaten im „Dschungelcamp“.

Dschungelcamp: Kandidatin Gabby

Dschungelcamp: Gabby muss das Lager verlassen

Zuvor hatten sich die ehemalige „Bachelor“-Kandidatin Melanie Müller und „DSDS“-Star Marco Angelini in einer der gefürchteten Essprüfungen beweisen müssen, in denen im „Dschungelcamp“ traditionell besonders ungewöhnliche bis eklige Gerichte auf dem Speiseplan stehen. Auch in diesem Jahr wurden im „Dschungelcamp“ wieder einige besondere Schmankerl aufgetischt. So mussten sich Melanie Müller und Marco Angelini unter anderem an lebendigen Mehlwürmern, Schafshirn, Truthahnhoden und Rinderaugen versuchen.

Dschungelcamp: Melanie isst sich zur Showfavoritin

Zusätzlich hatten sich die „Dschungelcamp“-Macher eine besonders fiese Hürde ausgedacht. So hatten Melanie Müller und Marco Angelini jeweils nur 60 Sekunden Zeit, um gemeinsam recht große Portionen der gewöhnungsbedürftigen Speisen zu verputzen. Während sich Melanie Müller dabei keine Blöße gab und meist lediglich an den großen Mengen scheiterte, schwächelte ihr Partner Marco Angelini jedoch bei den meisten Gerichten. „Ich kann das nicht essen…“, erklärte der Österreicher immer wieder. So reichte es am Ende lediglich für einen Stern. Für Melanie Müller könnte sich ihr Mut dennoch ausgezahlt haben – so gilt sie nun nicht nur in den Augen der Moderatoren Sonja Zietlow und Daniel Hartwich als aussichtsreiche Kandidatin für den Sieg im „Dschungelcamp“.

Mit ihrer beeindruckenden Leistung in der Dschungelprüfung hat sich Melanie Müller endgültig zur Favoritin im „Dschungelcamp“ gefuttert. Doch die Konkurrenz schläft nicht. Kann sich das Blatt bis Samstag noch einmal wenden?

Bildquelle: © RTL / Stefan Menne

Alle Infos zu `Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!` im Special bei RTL.de.


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?

  • handyverrueckt am 29.01.2014 um 12:40 Uhr

    Ich glaube kaum, dass irgendjemand Gabby groß nachheulen wird

    Antworten
  • KlaraKlarinette am 29.01.2014 um 11:46 Uhr

    Zum Glück ist sie weg! Melanie ist meines Erachtens aber keine Favoritin, sondern eher Winfried.

    Antworten
  • sunnyangel91 am 29.01.2014 um 11:39 Uhr

    Es wird auch zeit

    Antworten
  • Martina875 am 29.01.2014 um 11:15 Uhr

    Ich finde es schade, dass Gabby draußen ist! Aber Larissa ist ja zum Glück noch dabei und sorgt für genug Unterhaltung 😛

    Antworten
  • shac0ra am 29.01.2014 um 10:45 Uhr

    Endlich ist die Giftspritze Gabby raus, wie kann man denn so hinerlistig über andere lästern wenn diese Person auch noch alles hört. Lästern ist schon mies, aber so ist es einfach nur ekelhaft.

    Antworten
  • Principessa90 am 29.01.2014 um 10:05 Uhr

    Echt schade, dass das Dschungelcamp schon bald vorbei ist. Gabby wird mir allerdings nicht wirklich fehlen...

    Antworten