DSDS: Alles ist möglich!

Seit fast einem Jahrzehnt dürfen wir bei DSDS mitverfolgen, wie Dieter Bohlen und seine Kollegen Nachwuchstalente entdecken und Möchtegernstars auf den Boden der Tatsachen befördern.

Es gab in den vergangenen neun Staffeln DSDS einige erwähnenswerte Aha-Momente.

Sonja Zietlow präsentierte gestern die 25 größten DSDS-Überraschungen.

Es ist kaum zu glauben, aber bereits seit 2002 flimmert nun schon die Castingshow „Deutschland sucht den Superstar“ über unsere Bildschirme. Fast zehn Jahre, in denen junge Nachwuchstalente in ungeahnte Höhen stiegen oder furchtbar tief fielen. Immer wieder gab es außergewöhnliche Talente zu feiern und kuriose Momente zu bestaunen. Und diese Augenblicke fasste Sonja Zietlow gestern in ihrer Sendung „Die 25 größten DSDS-Überraschungen“ zusammen. Rückblickend lieferte RTL noch einmal die skurrilsten, spannendsten und auch witzigsten Momente aus einem Jahrzehnt DSDS, und Kim Debkowski, die 2010 ihre Gesangskünste auf der DSDS-Bühne zum Besten gab, brachte es auf den Punkt: „Bei DSDS ist einfach alles möglich!“ Denn neben diesen skurrilen und witzigen Momenten, gab es auch einige weitere Highlights, die man nicht unter den Teppich kehren sollte: zum Beispiel diverse Trips an die schönsten Strände dieser Welt, die die Kandidaten einluden, alles von sich zu zeigen – oder auch romantischen Begegnungen unter den Teenie-Talenten provozierten.

Es gab in den vergangenen Staffeln DSDS einige „Aha-Momente“

Was die Kandidaten von DSDS aber wohl am meisten beeindruckt haben sollte, war die gemeinsame Arbeit mit diversen Mega-Stars, denn immer wieder wurden den Kandidaten international bekannte Musiker als Gesangs-Coaches zur Seite gestellt. Mariah Carey war die erste, die die Kandidaten der fünften Staffel im Jahr 2008 coachte und sich anhören durfte, wie die Top 10-Kandidaten ihre Hits performten. Ein Jahr danach waren sogar zwei weltweitbekannte Superstars am Start: Soul-Star Seal und Sängerin Anastacia. Daniel Schuhmacher, der Gewinner der sechsten Staffel, war völlig begeistert von Anastacia und erklärte: „Wenn sie vor Dir steht, und Du ihr etwas vorsingen sollst – da geht Dir der Arsch aber auf Grundeis!“ Viele andere Szenen, die RTL uns gestern in der Sendung „Die 25 größten DSDS-Überraschungen“ präsentierte, waren dagegen alles andere als überraschend, denn selbst wer DSDS in den letzten Jahren nicht mitverfolgt hat, kam nicht umhin, diese peinlichen Momente von DSDS mitzuerleben. Zum Beispiel der Moment, als Dieter Bohlen der hübschen Kim Debkowski, der ihre Liebe zu Lippenstift den Spitznamen „Kim Gloss“ einbrachte, erklärte: „Farbe gehört an die Wand.“ Danach trällerte eine gewisse Johanna „Ich hab die Haare schön, ich hab die Möpse schön“ und ließ dabei tief blicken. Und auch der Ausstieg des Ausnahmetalents Judith Lefeber wurde natürlich thematisiert.

Alles in allem kamen die Fans von DSDS wohl gestern abends auf ihre Kosten, obwohl eingefleischte Fans wohl nur weniges des Präsentierten überraschen konnte. Nichtsdestotrotz eine abfüllende und amüsante Show oder sehr Ihr das anders?

Bildquelle: RTL

Topics:

DSDS


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?