DSDS: Dieter Bohlen spricht ein Machtwort und Maurice fliegt raus

Die zweite Mottoshow von DSDS stand eigentlich ganz im Zeichen der Romantik, doch die Sex-Vorwürfe von Ex-Kandidatin Sarah Joelle Jahnel überschatteten diese Stimmung ein wenig. Dieter Bohlen gab jetzt ein Statement zu der Diskussion ab, die durch Sarah Joelle gestartet wurde.

DSDS-Kandidatin Sarah Joelle Jahnel sorgte in dieser Woche mit ihren Sex-Vorwürfen für Schlagzeilen. Laut der ehemaligen Castingshow-Kandidatin handle es sich bei DSDS um den „größten Puff im deutschen Fernsehen“ und sie behauptet außerdem „das Motto war: Jeder macht‘s mit jedem.“ In der zweiten Mottoshow äußerte sich jetzt auch DSDS-Chefjuror Dieter Bohlen zu den Vorwürfen.

DSDS-Kandidat Maurice mit Lederjacke

DSDS-Kandidat Maurice musste die Show verlassen.

Moderator Raúl Richter (26) konnte es sich aufgrund der Vorwürfe von Sarah Joelle Jahnel verkneifen, die zweite Mottoshow von DSDS mit „Willkommen bei DSDS, dem größten Puff Deutschlands“ zu eröffnen und auch Dieter Bohlen nahm Bezug zu den Äußerungen der 23-Jährigen. „Wenn die Sex haben wollen, dann sollen die das“, machte DSDS-Juror Dieter Bohlen seinen Standpunkt klar, fügte allerdings scherzhaft hinzu: „man muss nur wie bei Pietro und Sarah die Konsequenzen ziehen, dann wird auch geheiratet!”

DSDS: Da waren’s nur noch acht!

Doch abgesehen von diesen Kommentaren von Dieter Bohlen und Raúl Richter, die sich auf die Sex-Vorwürfe von Sarah Joelle Jahnel bezogen, ging es bei DSDS gefühlvoll zu. Die neun verbliebenen Kandidaten präsentierten Songs zum Thema „Liebe ist…“, wobei die DSDS-Kandidaten Maurice, Beatrice, Ricardo, Erwin, Lisa und Susan die Jury restlos von sich überzeugen konnten. Timos Auftritt mit dem zum Song „Let Her Go“ kam bei den DSDS-Jurymitgliedern allerdings weniger gut an und Tim David Weller vergaß mitten auf der Bühne sogar seinen Text. Er musste am Ende auch gemeinsam mit Maurice und Timo zittern. Überraschenderweise konnte Maurice die Zuschauer nicht von sich überzeugen und musste sich somit von dem Traum verabschieden, Deutschlands neuer Superstar zu werden.

Mit dem Rauswurf von Maurice kämpfen bei DSDS jetzt noch acht verbliebene Kandidaten um den Titel „Superstar 2013“. Wir sind gespannt, wer nächste Woche seine Koffer packen muss.

Bildquelle: gettyimages / Sascha Steinbach

Hat dir der Artikel gefallen?
0
0

Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?