DSDS geht in eine neue Runde!

Am heutigen Mittwoch startet die Erfolgsshow „DSDS“ in eine neue Staffel. Bereits zum elften Mal werden Urgestein Dieter Bohlen und seine drei Jurykollegen in den nächsten Wochen nach Deutschlands neuem Superstar suchen. Nach dem großen Erfolg der Schlagerprinzessin Beatrice Egli in der letzten Staffel von „DSDS“ nimmt mit Marianne Rosenberg nun auch erstmals eine echte Schlagerikone auf dem Jurorensessel Platz.

Nachdem in der letzten Staffel mit Andrea Berg bereits eine Vertreterin des deutschen Schlagers ein kurzes Stelldichein am Jurypult von „DSDS“ gegeben hat, ist Marianne Rosenberg nun dauerhaft an Bord der Castingshow – und freut sich bereits sehr auf die neue Erfahrung. „‚Deutschland sucht den Superstar` ist das Flaggschiff und die Urmutter aller deutschen Castingsshows, wenn ich nicht dort Platz nehme, wo dann?“, erklärte Marianne Rosenberg gegenüber „FOCUS Online“ ihre Entscheidung, bei „DSDS“ dabei zu sein.

DSDS: Jurorin Marianne Rosenberg

DSDS: Marianne Rosenberg gehört zur neuen Jury

Im Rahmen ihrer Arbeit bei „DSDS“ sind Marianne Rosenberg vor allem die Kandidaten wichtig, denen durch das beliebte Format ein möglichst perfekter Start ins Showbusiness gelingen soll. „Die Musikbranche hat sich so radikal verändert, dass es immer schwieriger wird, einen Künstler langfristig aufzubauen. Insofern hat ein „DSDS“-Kandidat, ein wirkliches Talent vorausgesetzt, durch die große Aufmerksamkeit vielleicht sogar eine größere Chance auf eine langfristige Karriere“, verriet Marianne Rosenberg ihre Hoffnungen an „DSDS“.

DSDS: Marianne Rosenberg stellt eine Bedingung

Um die frischen Teilnehmer bestmöglich bei ihrem Karrierestart unterstützen zu können, hat sich Marianne Rosenberg von den „DSDS“-Machern auch eine Bedingung zusichern lassen: Die 58-Jährige lässt sich nicht den Mund verbieten. „Es versteht sich von selbst, dass jedes der vier Jurymitglieder eine eigene Persönlichkeit ist und jeder sich so einbringt, wie er oder sie das kann und möchte. Insofern kann das keine Bedingung für mich sein, jemand anderem vorzuschreiben, wie er oder sie sich zu einem Kandidaten äußert“, erläuterte Marianne Rosenberg, die in diesem Jahr ihr Debüt bei „DSDS“ gibt.

Mit der Verpflichtung von Marianne Rosenberg geht „DSDS“ einen weiteren Schritt in Richtung Schlager. Man darf daher gespannt sein, wie die Zusammenarbeit mit ihren Jurykollegen Mieze Katz und Kay One funktionieren wird, die musikalisch ja aus gänzlich anderen Genres stammen.

Bildquelle: © Getty Images / Andreas Rentz

Topics:

DSDS


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?

  • Sternchen1992 am 08.01.2014 um 16:59 Uhr

    Ich werde mir DSDS wohl erst ab den Liveshows anschauen. Den Rest finde ich immer langweilig.

    Antworten