DSDS schickt drei Kandidaten ohne Performance nach Hause

DSDS startete in der vergangenen Folge mit der ersten Live Show dieser Staffel. Insgesamt 15 Kandidaten mussten darum zitterten, in die nächste Runde der Castingshow aufgenommen zu werden. Für fünf DSDS Teilnehmer endete der Traum von der Gesangskarriere – drei Nachwuchstalente mussten schon zu Beginn der Show ihre Koffer packen.

Zu Beginn der vergangenen DSDS Sendung träumten insgesamt noch 15 Kandidaten davon, am Ende der Staffel Deutschlands neuer Superstar zu sein. Für fünf von ihnen bleibt der Wunsch von der ganz großen Gesangskarriere zumindest vorerst unerfüllt.

DSDS geht in die nächste Runde

DSDS: Jetzt sind es nur noch 10!

Drei der DSDS Kandidaten mussten sogar ohne die Chance durch eine weitere Performance die Zuschauer und Jury für sich zu gewinnen, die Sendung verlassen. Direkt zu Beginn mussten sich Maxi Perez-Bursian, Angelo Bugday und Anita Latifi von der großen Bühne verabschieden. Während Maxi seine Tränen nicht mehr zurückhalten konnte, nahmen die anderen beiden ihren Rausschmiss bei DSDS gefasster auf. Vor allem die kürzlich noch ins Krankenhaus eingelieferte Anita Latifi nahm die Entscheidung der Zuschauer tapfer auf.

DSDS Juror Dieter Bohlen freute sich über Auftritt von Menowin Fröhlich

DSDS hatte pünktlich zur ersten Live Show einen besonderen Gast geladen: Zur Freude von Dieter Bohlen trat der 2009 bei DSDS Zweitplazierte Menowin Fröhlich auf und zeigte, was er drauf hat. Juror Dieter Bohlen hatte auch nur positive Worte für den Gast übrig: „Ich bin so froh, dass du hier bist“. Anders lautete dagegen seine Meinung bei Kandidatin Sophia Akkara, die mit einer Bollywood Einlage zum Thema „Dance“ beeindrucken wollte. Dieter ließ es sich nicht nehmen, den Kontrast zwischen Aussehen und Gesang explizit herauszustellen: „Meine Augen sagen Hammer, meine Ohren sagen: Halt die Schnauze!“ Auch Larissa Joyce Melody Haase konnte weder die Zuschauer noch die Jury von ihrem Talent überzeugen. Stattdessen kam Mädchenschwarm Christopher Schnell eine Runde bei DSDS weiter.

DSDS zieht mit fünf Kandidaten weniger in die nächste Runde. Während die einen Teilnehmer die Entscheidung gefasst aufnahmen, brachen andere in Tränen aus. Gastsänger Menowin Fröhlich zeigte jedoch, dass auch ohne Sieg am Ende der Show der Traum von der Gesangskarriere nicht automatisch zu Ende sein muss. Er erhielt von Chef-Juror Dieter Bohlen viel Lob für seine Performance.

Bildquelle: RTL/Stefan Gregorowius


Für dich: Täglich die besten News & Tipps per WhatsApp

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Öffne WhatsApp mit Klick auf den Button und schicke die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als desired, um den Newsletter zu erhalten.
WhatsApp öffnen
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?