Germanys next Topmodel - alle Mädchen eine Runde weiter
Anett Pohlam 14.04.2009
GNTM - Germanys next Topmodel Logo

Germanys next Topmodel

In der Sendung vom gestrigen Abend hieß es für die Mädels von Germanys next Topmodel wieder Durchhaltevermögen beweisen und Ängste überwinden. Im eiskalten Meerwasser mussten die Topmodel-Anwärterinnen ein Unterwasser-Shooting absolvieren, bei dem man selbst als Zuschauer Gänsehaut bekam. Demnach waren die Posen der angehenden Models eher willkürlich und wackelig statt künstlerisch wertvoll. Aber der Wille zählte und wurde belohnt.

Denn nachdem letzte Woche Aline und Tamara die Show verlassen mussten, traf es diese Woche keine der zehn übrig gebliebenen Kandidatinnen. Die Freude war bei allen groß und selbst die ausgestoßene Gewinnerin der österreichischen Model-Casting-Show, Larissa, wurde herzlich in den Arm genommen.

Voller Spannung warten wir also auf die nächsten fünf Wochen und tun einfach so, als wüssten wir nicht, wer bereits in das Halbfinale eingezogen ist. Und zur Not gibt es ja immer noch die Zickereien zwischen unseren schönen Fernsehmodels, die uns an den Abenden der nächsten sieben Donnerstage unterhalten.

Bildquelle: gettyimages


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  1. Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  2. Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!

Was denkst du?

  • Soffel12 am 11.04.2009 um 07:28 Uhr

    ccooooolll!

    Antworten
  • RockGirl am 03.04.2009 um 12:34 Uhr

    Ich fand das Unterwasser Shooting echt spannend! Das sah nämlich wirklich sehr kalt aus, aber auch sowas müssen Topmodels durchstehen.

    Antworten