GNTM: Heidi Klum ist gegen Magermodels

Fans von „GNTM“ durften sich gestern Abend wieder freuen, denn die neue Staffel des Castingformats ist angelaufen! Mit dabei ist natürlich wie immer Model-Mama Heidi Klum, die bereits in der ersten Ausgabe von „GNTM“ hart durchgriff: So schickte sie gleich zwei Kandidatinnen wieder nach Hause, weil diese ihrer Meinung nach zu dünn für das Modelbusiness seien.

Die erste Folge „GNTM“ hatte es bereits in sich: Modeljurorin Heidi Klum schickte bereits zu Beginn der neuen Staffel zwei Mädchen wieder heim, weil die beiden ihrer Meinung nach nicht die passende Figur hätten. Aber anders als in den Staffeln zuvor, waren die Kandidatinnen dieses Mal zu schlank.

Heidi Klum wieder perfekt gestylt

GNTM Jurorin Heidi Klum greift hart durch

Mit den Worten „Es tut mir leid, aber ihr seid zu dünn“, schickte „GNTM“-Chefin Heidi Klum die Kandidatinnen wieder in ihren Heimatort. Trotz der schlanken Körper und den hübschen Gesichtern der Casting-Teilnehmerinnen sind sie also nicht weitergekommen. „Also, ich sage Nein. Für mich bist du superhübsch vom Gesicht, aber zu dünn“, so die „GNTM“-Modelmama zu einem Mädchen. Noch deutlicher wird Heidi Klum bei der anderen Kandidatin: „Also, ich mache mir bei ihr Sorgen“, äußerte die 40-Jährige ungewohnte Töne für das Business. Aber schon früher hatte sich Heidi Klum bei „GNTM“ gegen den Magerwahn im Modelbusiness starkgemacht. „Mir ist es wichtig, dass die Mädchen vor allem gesund sind und sich gut ernähren. Zu dünn hat bei uns keine Chance“, so das klare Statement von Heidi Klum. Bisher galt in den Modelkreisen ja eher das Motto: Zu dünn gibt es nicht. Doch die Zeiten scheinen nun vorbei zu sein.

GNTM endet mit Heidi Klum in der Notaufnahme

„GNTM“ endete in der ersten Folge dann auf ziemlich spektakuläre Weise. In den letzten Sekunden der Sendung brach Heidi Klum und wurde in die Notaufnahme eingeliefert. Frierend, schwitzend und mit einem Tropf im Arm lag sie in eine türkisfarbene Decke gehüllt auf einer Krankenhaustrage. Die „GNTM“-Jurorin lag laut „Bilde.de“ noch zwei Tage im Krankenhaus, bevor sie wieder entlassen werden konnte. Arme Heidi, das war dann wohl doch ein wenig zu viel Stress!

„GNTM“ startet in die erste Staffel 2014 und hat schon einige Überraschungen parat. Wer hätte gedacht, dass die Mädels für das Modelbusiness auch zu dünn sein können? „GNTM“-Jurorin Heidi Klum hat Vorbildfunktion bewiesen, indem sie den Magerwahn nicht fördern möchte. Leider scheint der Stress dann doch zu viel für sie gewesen zu sein, aber in der nächsten Folge „GNTM“ wird die Moderatorin bestimmt wieder wohlauf sein.

Getty Images / Larry Busacca

Topics:

GNTM


Für dich: Täglich die besten News & Tipps per WhatsApp

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Öffne WhatsApp mit Klick auf den Button und schicke die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als desired, um den Newsletter zu erhalten.
WhatsApp öffnen
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?

  • pummelfairy am 07.02.2014 um 16:44 Uhr

    Auch wenn sie immer sagen GNTM ohne Magermodels... also ich finde die Models sind wirklich sehr dünn nach wie vor!

    Antworten
  • selena3435 am 07.02.2014 um 12:50 Uhr

    Ich finde es gut, dass bei GNTM keine Magermodels bevorzugt werden! Das vermittelt jungen Mädchen doch nur ein falsches Bild.

    Antworten
  • bienebunt am 07.02.2014 um 11:09 Uhr

    Eigentlich ein guter Wandel aber so ganz kann ich es Heidi nicht abnehmen. Es wirkte sehr gestellt und auch die Szenen, bei denen sie beim Dönermann isst, waren total unrealistisch!

    Antworten