GNTM: Jacqueline und Leonie müssen gehen!

Für Kirchenmaus Jacqueline war gestern Abend Schluss bei GNTM, doch auch ihre Konkurrentin Leonie musste nach der Transformation Edition die Koffer packen.

Da waren’s nur noch acht! GNTM-Chefjurorin Heidi Klum (39) schickte gestern Abend Kandidatin Jacqueline nach Hause! Die Entscheidung zwischen der 16-jährigen Schülerin und Konkurrentin Leonie stand bereits seit der letzten Folge aus. Am Ende bekam allerdings auch Leonie kein Foto von der GNTM-Jury.

Jacqueline und Leonie zittern

Jacqueline und Leonie mussten GNTM verlassen.

Obwohl sich Heidi Klum um GNTM-Kandidatin Jacqueline immer ganz besonders zu bemühen schien und das auch offen zugab, da sie das brünette Nachwuchsmodel in der heimischen Kirche abholte, konnte sie am Ende nicht überzeugen. Leonie kam eine Runde weiter, scheiterte allerdings ebenfalls am Ende der gestrigen GNTM-Folge.

GNTM: Die Mädels schlüpfen in verschiedene Rollen

Wirklich überzeugen konnten allerdings auch nicht alle anderen GNTM-Kandidatinnen. Die rothaarige Carolin hatte deutlich Probleme damit, aus sich herauszukommen und in andere Rollen zu schlüpfen. Sie legte sich sogar mit Transformationskünstler Andre J. an, der sie aufforderte, sich wütend zu zeigen. Die anderen Mädels von GNTM stellten hingegen ihre Wandelbarkeit unter Beweis und schlüpften mitten in Los Angeles in die Rollen von Hippies, Wannebe Stars oder Flirty Nerds. Die 18-Jährige Luise schien dabei keine Hemmungen zu haben und umarmte wildfremde Menschen. Sabrina (21) flirtete sich durch ganz L.A. und Marie (17) hatte ihre Rolle als Möchtegern-Promi so verinnerlicht, dass sie sogar Autogramme gab.

Wir finden es sehr schade, dass die süße Jacqueline GNTM verlassen musste. Schließlich hat die Kirchenchor-Sängerin alles gegeben und den Unterhaltungsfaktor der Show deutlich gesteigert!

Bildquelle: Facebook / Germany`s next Topmodel

Hat dir der Artikel gefallen?
0
0

Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?